HomeDigitalSmartphoneHandy & Smartphone

Samsung Galaxy Note 7: Akku explodiert wohl schon bei normaler Nutzung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen TextUkraine: Vergeltungsangriff auf Iraner?Symbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextBoateng liest deutschen Fans die LevitenSymbolbild für einen Text17-Jährige seit über einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextBMW enthüllt neues Mega-SUVSymbolbild für einen TextDänischen Royals werden Titel entzogenSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Galaxy Note 7 explodiert bei normaler Nutzung

Von t-online, reuters
Aktualisiert am 13.09.2016Lesedauer: 2 Min.
Das Samsung Galaxy Note 7 kann sogar bei normaler Nutzung explodieren.
Das Samsung Galaxy Note 7 kann sogar bei normaler Nutzung explodieren. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf der IFA 2016 war das Galaxy Note 7 noch Samsungs Platzhirsch. Nun erlebt der Marktführer den Super-Gau mit seinem XXL-Smartphone. Denn der US-Verbraucherschutz warnt: Der Akku könne sogar bei normaler Nutzung explodieren. Samsung hat das Problem bestätigt.

Die Consumer Product Safety Commission (CPSC) warnt Besitzer des Samsung Galaxy Note 7 davor, die Geräte überhaupt noch zu benutzen. Die Gefahr überhitzender und stellenweise explodierender Akkus bestehe demnach nicht nur beim Laden, sondern auch bei der "normalen Nutzung". Daher sollten "Konsumenten ihr Note 7 abschalten, nicht mehr laden und nicht mehr nutzen", schreibt die CPSC in ihrer Mitteilung.


Smartphone-Neuheiten

Sony Xperia XZ
Das HTC Desire 826 ist ein Mittelklasse-Smartphone mit 5"-Bildschirm.
+14

Die in Smartphones verbauten Lithium-Ionen-Akkus "stopfen sehr viel Leistung in ein sehr kleines Paket", erklärt die CPSC weiter. Wenn diese Akkus überhitzen und dadurch platzen oder explodieren, könne das schlimme Folgen haben. Gemeinsam mit Samsung arbeite man daran, schnellstmöglich eine offizielle Rückrufaktion zu starten. Samsung hat mittlerweile auch eine deutsche Informationsseite zum Galaxy Note 7-Problem im Internet veröffentlicht und informiert dort über das Austauschprogramm.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Prinz Harry und Herzogin Meghan bekommen einen neuen Platz auf der royalen Website.
Königshaus stuft Harry und Meghan herunter

Flugaufsicht warnt vor Galaxy Note 7

Bisher hieß es im Rückruf des Galaxy Note 7, dass nur beim Laden des Akkus Gefahr drohe. Samsung bestätigte, dass 35 Galaxy Note 7 beim Laden des Akkus überhitzt, geschmolzen oder verschmort seien. Nun hat Samsung auch die Warnung des CPSC bestätigt und erklärt, die betroffenen Geräte seien mittlerweile identifiziert. Sie würden nicht mehr verkauft und bereits gelieferte Smartphones würden ausgetauscht.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die US-Flugaufsicht "Federal Aviation Administration" (FAA) schlug bereits letzte Woche Alarm. Die Behörde rät Fluggästen nachdrücklich davon ab, das Note 7 "in Flugzeugen einzuschalten, zu laden oder im Gepäck verstaut mitzunehmen".

"Die Kosten des Rückrufs werden astronomisch sein"

Der in Deutschland veranschlagte Preis für das Samsung Galaxy Note 7 liegt bei 849 Euro. Er übertrifft damit den des Galaxy S7 Edge, dem bisher teuersten Smartphone der Südkoreaner. Samsung wollte mit dem Note 7 einen Gegenspieler zum jüngst vorgestellten iPhone 7 ins Rennen um die Käufergunst schicken.

"Die Kosten des Rückrufs werden astronomisch sein", sagte Produkthaftpflichtexperte Jahan Rasty. "Sie müssen die Leute entschädigen, das Problem beheben und ein überarbeitetes Modell ausgeben, das nicht den gleichen Fehler hat." Angesichts des Imageschadens beziffern manche Analysten die Einnahmeausfälle unter Berücksichtigung aller mit dem Rückruf verbundenen Kosten auf fast fünf Milliarden US-Dollar.

Die Galaxy-Note-Serie unterscheidet sich von dem erfolgreichen Top-Modell Galaxy S hauptsächlich durch den größeren Bildschirm und die zusätzliche Bedienung mit einem Stift (S-Pen). Seit dem Bekanntwerden der Probleme des Galaxy Note 7 hat die Samsung-Aktie über sieben Prozent verloren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Samsung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website