Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Smartphone-Akku: Mit diesem Trick verlängern Sie die Lebensdauer

Verdoppelt Lebensdauer  

Mit diesem Trick hält Ihr Akku länger

16.03.2020, 16:07 Uhr | dpa-tmn, jnm

Smartphone-Akku: Mit diesem Trick verlängern Sie die Lebensdauer . Ladekabel für das iPhone: Experten erklären einen bestimmten Tipp, mit dem der Akku länger hält. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Winfried Rothermel)

Ladekabel für das iPhone: Experten erklären einen bestimmten Tipp, mit dem der Akku länger hält. (Symbolbild) (Quelle: Winfried Rothermel/imago images)

Der Smartphone-Akku hält bei vielen Nutzern nicht lange genug durch, oder hört nach einigen Monaten ganz auf zu arbeiten. Mit einem einfachen Trick können Sie die Lebensdauer verlängern.

Obwohl ohne ihn gar nichts läuft, kommt dem Smartphone-Akku im Alltag praktisch keine Aufmerksamkeit zu – es sei denn, er ist leer und wird mit Flüchen überzogen. Dabei dankt der Energiespender etwa Aufmerksamkeit und Pflege mit längeren Laufzeiten und am Ende mit einer längeren Lebensdauer.

Eine der wichtigsten Maßnahmen gegen den vorzeitigen Akku-Tod ist der Ladestopp. Man sollte den Ladevorgang möglichst immer bei 80 Prozent beenden, rät die Stiftung Warentest. Denn vollständig geladene Akkus altern vorschnell. Eine Abschaltautomatik für alle Handys gebe es aber bislang nicht.

Immerhin für iPhones lässt sich ab iOS 13 das "Optimale Laden der Batterie" aktivieren. Schließt man sein Handy regelmäßig über Nacht an und trennt es meist morgens wieder vom Netz, dann stoppt eine intelligente Ladeautomatik das Aufladen in der Nacht bei 80 Prozent. Erst wenn die typische Aufstehzeit näher rückt, lädt das Smartphone die verbleibenden 20 Prozent. Die Option lässt sich unter "Einstellungen" > "Batterie" > "Batteriezustand" aktivieren.

Das Handy nicht am Kabel lassen

Wer solch eine Option nicht nutzen kann, sollte laut den Warentestern die Teillade-Strategie wählen. Man hängt das Handy etwa immer beim Frühstück und noch einmal beim Abendbrot ans Netz, statt es dort über Nacht stundenlang hängen zu lassen und zu 100 Prozent aufzuladen.

Die Mühe macht sich am Ende bei der Lebensdauer bezahlt. Bei guter Behandlung halten Lithium-Ionen-Akkus nach Angaben des Umweltbundesamtes drei bis fünf Jahre. Wird der Energiespender dagegen unsachgemäß behandelt, halbiere sich die Lebensdauer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

shopping-portal