Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Das Fenster auf dem Windows-10-Startbildschirm gab es wirklich

Von t-online, str

Aktualisiert am 11.01.2020Lesedauer: 2 Min.
"Hero" hei├čt das neue Hintergrundbild von Windows 10.
"Hero" hei├čt das neue Hintergrundbild von Windows 10. (Quelle: /T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ein lichtdurchflutetes Fenster vor blauem Hintergrund ÔÇô Millionen Menschen sehen dieses Bild, wenn sie ihren Windows-PC hochfahren. Was viele nicht wissen: Bei der ber├╝hmten Aufnahme handelt es sich um ein Foto. Wir erz├Ąhlen die Geschichte hinter dem Windows-10-Wallpaper.

Mit der gr├╝nen Wiese hat Microsoft seinem Betriebssystem Windows XP ein Denkmal gesetzt. Jahrzehntelang wurde wohl kaum ein anderes Foto so h├Ąufig betrachtet. Doch seit 2015 ziert ein neues Bild den Startbildschirm auf Millionen Rechnern, auf denen das aktuelle Microsoft-Betriebssytem Windows 10 installiert ist. Und davon gibt es immer mehr.


Windows 10 im ├ťberblick

Windows 10 erschien am 29. Juli 2015. So wie hier sieht der Standard-Desktop bei jedem Computer mit installiertem Windows 10 aus.
Windows 10 hat wieder ein Startmen├╝. Das neueste Microsoft-Betriebssystem erkennt automatisch, ob es auf einem Desktop-PC oder einem Tablet installiert ist und startet entsprechend die Oberfl├Ąche als Desktop oder in Kachel-Optik.
+13

Schon heute gilt Windows 10 als das weltweit meist genutzte Betriebssystem. Laut Microsoft l├Ąuft es auf mehr als 900 Millionen Ger├Ąten. Die Zahl d├╝rfte bald sprunghaft ansteigen, denn Microsoft beendet den Support f├╝r den noch immer weit verbreiteten Vorg├Ąnger Windows 7. Privatnutzer mit einem Windows-7-PC sollten daher dringend wechseln. Einen ausf├╝hrlichen Ratgeber dazu finden Sie hier.

Das Bild ist nicht am Computer entstanden

Wer Windows 10 neu auf seinem Rechner installiert, wird von einem blauen Startbildschirm mit einem lichtdurchfluteten Fenster begr├╝├čt. Manche ├Ąndern diesen Hintergrund nie (wie Sie den Desktop an Ihre W├╝nsche anpassen, zeigen wir hier). Doch die wenigsten kennen die Hintergr├╝nde des ber├╝hmten Wallpapers.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
K├Ânnte die Nato Erdo─čan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Das von Microsoft auserw├Ąhlte Werk tr├Ągt den Titel "Hero". Es zeigt das Windows-Logo wie ein schwebendes Fenster in einem dunklen Raum. Von hinten scheint blaues Licht durch das Fenster, kleine Rauchwolken sind sichtbar. Was viele nicht wissen: Das futuristische Bild ist nicht am Computer entstanden. Vielmehr ist es eine handgemachte Aufnahme, die einiges an Zeit und Geduld erforderte. Der PC kam erst zum Schluss bei den Feinarbeiten zum Einsatz.

Echte Szene aufgebaut

Entworfen hat den Desktop-Hintergrund der Designer Gmunk (Bradley G. Munkowitz). Er hat an der Titelsequenz zur 2010 erschienenen futuristischen Hollywood-Produktion "Tron: Legacy" gearbeitet und offensichtlich kreative Elemente im neuen Windows-Look verankert.

Im folgenden Video (engl.) zeigt Microsoft, wie die Szene f├╝r "Hero" aufgebaut wurde und l├Ąsst auch den Designer zu Wort kommen.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Gmunk schnitt vier Rechtecke aus einer schwarzen Scheibe und ├╝berzog die Innenr├Ąnder mit einer Schicht aus Acryl. Mit einem Laser wurde die geschnittene Scheibe bestrahlt und so die Acryl-Farbe zum blauen Leuchten gebracht. Umhergewirbelter Rauch und zus├Ątzliche Laser verfeinerten den Look.

Mit einer speziellen 50-Megapixel-Kamera wurden zehn Aufnahmen gemacht und zu einem finalen Bild kombiniert. So entstand ein besonderer Tiefeneffekt, der die Arbeit wie eine digitale Grafik erscheinen l├Ąsst.

Weitere Artikel


Hinweis: Dieser Artikel wurde im Jahr 2015, dem Erscheinungsjahr von Windows 10, erstmals publiziert und nun anl├Ąsslich des Support-Aus von Windows 7 aktualisiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
MicrosoftWindows

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website