• Home
  • Digital
  • Computer
  • Software
  • Windows 10
  • Windows 10: Wichtiges Notfall-Update – SicherheitslĂŒcke erlaubt Fernzugriff


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild fĂŒr einen TextNadal lĂ€sst Halbfinal-Teilnahme offenSymbolbild fĂŒr einen TextReisechaos: Scholz kritisiert FlughĂ€fenSymbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild fĂŒr einen TextZugtĂŒr schließt – Mann fĂ€hrt auf Puffer mitSymbolbild fĂŒr ein VideoSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr einen TextDreier-Unfall: Teurer Oldtimer schrottSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Lindner-HochzeitSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Microsoft veröffentlicht Notfall-Update

Von t-online, str

Aktualisiert am 02.07.2020Lesedauer: 2 Min.
Hacker-Warnung: Microsoft hat ein außerplanmĂ€ĂŸiges Sicherheitsupdate veröffentlicht.
Hacker-Warnung: Microsoft hat ein außerplanmĂ€ĂŸiges Sicherheitsupdate veröffentlicht. (Quelle: T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Microsoft hat ein außerplanmĂ€ĂŸiges Sicherheitsupdate fĂŒr Windows 10 veröffentlicht. Es soll zwei schwerwiegende SicherheitslĂŒcken schließen. Was Nutzer jetzt beachten sollten.

Einmal im Monat ist bei Windows 10 "Patch-Day": An jedem ersten Dienstag wird eine Reihe von Sicherheitsupdates installiert. In besonders dringenden FĂ€llen aber weicht Microsoft von diesem Plan ab und veröffentlicht auch mal ein Update außer der Reihe.


Windows 10: So suchen Sie manuell nach Updates

Einmal pro Monat veröffentlicht Microsoft sogenannte kumulative Updates fĂŒr Windows 10. Sie enthalten auch wichtige Sicherheits-Patches und sollten deshalb nicht lange aufgeschoben werden. Um das Update manuell anzustoßen, klicken Sie auf das Windows-Symbol und geben den Suchbegriff "Updates" in die Suchleiste ein.
WĂ€hlen Sie nun die Option "Nach Updates Suchen".
+1

Zwei SicherheitslĂŒcken bedrohen Windows-10-Rechner

Genau das ist Anfang Juli wieder mal der Fall. Dabei geht es um zwei als kritisch eingestufte SicherheitslĂŒcken in bestimmten Windows-10-Systemen, die es Angreifern ermöglicht, die Rechner aus der Ferne zu hacken. Die von dem Problem betroffenen Systeme sollen ein Update ĂŒber den Microsoft Store erhalten.

Die Installation erfolgt normalerweise automatisch – es sei denn, der Nutzer hat die Update-Funktion pausiert. Nutzer sollten deshalb jetzt ihre Update-Einstellungen prĂŒfen und ihren Rechner gegebenenfalls manuell aktualisieren. Unsere Fotoshow bietet eine Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung.

Sie können auch wie folgt vorgehen:

  • Geben Sie in die Suchleiste das Stichwort "Update" ein, um die Einstellungen zu finden.
  • Klicken Sie auf "nach Updates suchen".

Nun können eventuell verpasste Updates installiert werden. Ergibt die Suche keinen Treffer, bedeutet das entweder, dass Ihr Rechner bereits auf dem neuesten Stand ist oder dass Ihr System nicht von der SicherheitslĂŒcke betroffen war.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Worauf Deutschland laut Habeck "problemlos" verzichten kann
Robert Habeck: Der Wirtschaftsminister sieht die Gasversorgung unter Druck und fordert zum Sparen auf.


Eine ausfĂŒhrliche Anleitung zum Pausieren und Reaktivieren der Update-Funktion finden Sie hier.

Warum war das Notfall-Update nötig?

Das außerplanmĂ€ĂŸige Update beseitigt zwei SicherheitslĂŒcken in der Windows Codecs Library. Sie gelten als besonders gefĂ€hrlich, da Angreifer sie ohne physischen Zugriff auf das GerĂ€t ausnutzen können, um Schadcode einzuschleusen und Daten abzugreifen. Es besteht also die Gefahr eines Fernzugriffs (Remote Code Execution), etwa ĂŒber das Internet.

Das Problem entsteht durch einen Fehler in den Windows Media Codecs, der durch die Aktualisierung beseitigt werden soll. Betroffene Systeme könnten sonst mithilfe von prĂ€parierten Bilddateien angegriffen werden, fĂŒrchtet Microsoft. Doch nicht alle Windows-Versionen sind gleichermaßen verwundbar. Es hĂ€ngt von der Versionsnummer und der verwendeten Chip-Architektur ab.

Microsoft hat auf seinen Supportseiten fĂŒr beide Schwachstellen jeweils eine Liste veröffentlicht mit den Systemen, bei denen ein erhöhtes Risiko fĂŒr einen RCE-Angriff besteht. Sie finden diese im Quellenapparat unten. Wer sich nicht sicher ist, ob sein Rechner dazugehört, sollte vorsichtshalber ein manuelles Update durchfĂŒhren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
HackerMicrosoftWindows

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website