Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Tipps und Tricks: Windows-Einstellungen erleichtern das Arbeiten

Tipps und Tricks  

Diese Windows-Einstellungen erleichtern das Arbeiten

05.10.2020, 17:22 Uhr | dpa

Tipps und Tricks: Windows-Einstellungen erleichtern das Arbeiten. Ein Rechner mit Windows 10: Das Betriebssystem lässt sich so einstellen, dass sich zuvor geöffnete Explorer-Fenster beim Neustart automatisch wieder öffnen. (Quelle: dpa/Robert Günther)

Ein Rechner mit Windows 10: Das Betriebssystem lässt sich so einstellen, dass sich zuvor geöffnete Explorer-Fenster beim Neustart automatisch wieder öffnen. (Quelle: Robert Günther/dpa)

Wer Windows nutzt, kann sich das Arbeiten oft mit einigen Handgriffen erleichtern. Etwa, um die Uhrzeit sekundengenau zu sehen oder beim Neustart geöffnete Fenster nicht erneut aufrufen zu müssen.

Wer den PC in längeren Arbeitspausen ausschaltet, spart Strom. Will man aber weiterarbeiten, kann es lästig sein, alle vorher geöffneten Fenster erneut aufzurufen. Dabei hilft eine Einstellung, wie die Zeitschrift "Computerbild" (Heft 22/2020) empfiehlt.

Öffnen Sie zunächst den Windows Explorer, indem Sie die Windows-Logo-Taste und den Buchstaben "E" gedrückt werden. Unter dem Reiter "Ansicht" geht man auf "Optionen". Im Fenster "Ordneroptionen" dann erneut auf "Ansicht" gehen. Dann wird ein Häkchen gesetzt bei "Vorherige Ordnerfenster bei der Anmeldung wiederherstellen" und mit "OK" bestätigt.

Wird Windows künftig über das Startmenü heruntergefahren, erscheinen die geöffneten Explorer-Fenster nach dem Neustart automatisch wieder. Das klappt auch, wenn die in Windows 10 eingebaute Schnellstarttechnik das Hoch- und Runterfahren beschleunigt.

So tickt Windows im Sekundentakt

Ein paar mehr Klicks sind nötig, um rechts unten auf der Taskleiste die sekundengenaue Zeit einzustellen. Nach Drücken der Windows-Logo-Taste wird "regedit" ins Suchfenster eingegeben und mit "Ja" bestätigt. Im Registrierungs-Editor klickt man dann jeweils doppelt auf "HKEY_CURRENT_USER", "Software", "Microsoft" und "Windows", dann auf "CurrentVersion", "Explorer" und "Advanced".

Anschließend mit der rechten Maustaste rechts im Fenster auf eine freie Stelle klicken, dann auf "Neu" und "DWORD-Wert (32-Bit)". Als Name wird "ShowSecondInSystemClock" eingetippt und die Eingabetaste gedrückt. Danach den erstellten Eintrag per Doppelklick öffnen, als Wert "1" eingeben und mit "OK" bestätigen. Fertig – nach einem Neustart zeigt die Uhr auch Sekunden an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal