Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Legendärer Hintergrund: Wie der Windows-XP-Hügel heute aussieht

Bekannter Hintergrund  

Wie der Windows-XP-Hügel heute aussieht

01.03.2021, 15:08 Uhr | avr, t-online

Legendärer Hintergrund: Wie der Windows-XP-Hügel heute aussieht. Bill Gates 2001 bei der Vorstellung von Windows XP: Der Hintergrund mit dem grünen Hügel war ikonisch für das Betriebssystem. (Quelle: UPI Photo)

Bill Gates 2001 bei der Vorstellung von Windows XP: Der Hintergrund mit dem grünen Hügel war ikonisch für das Betriebssystem. (Quelle: UPI Photo)

Microsofts Standardhintergrund mit dem grünen Hügel gilt als ikonisch. Lange war unklar, ob es überhaupt ein echtes Bild ist. Ein US-amerikanischer Journalist hat sich angeschaut, wie die Landschaft heute aussieht.

Es war ein Freitag im Januar 1996, an dem der National-Geographic-Fotograf Charles O’Rear in Kalifornien das Foto schoss, das heute bereits mehr als eine Milliarde Menschen gesehen haben: "Bliss". Auf Deutsch bedeute das so viel wie "Glück" oder "Glückseligkeit".

Das Foto war bei Microsofts Betriebssystem Windows XP als Standardhintergrund eingestellt. Windows XP wurde weltweit mehr als 400 Millionen Mal verkauft. Jeder, der das System startete, bekam als erstes den grasbedeckten grünen Hügel unter blauem Himmel mit einigen weißen Wolken zu sehen. Zwar gab es noch andere Hintergründe zur Auswahl, doch Microsoft warb vor allem mit "Bliss". Auf Plakaten, in Videos und selbst auf der Vorstellung von Windows XP 2001 – überall war "Bliss" zu sehen.

So sieht "Bliss" heute aus

"Bliss" liegt im kalifornischen Weinanbaugebiet von Sonoma County in der Nähe von Napa. Die genauen Koordinaten sind 38°15′00.5″N 122°24′38.9″W. Wer die Landschaft aber heute besucht, wird sicher eine kurze Zeit brauchen, um den Hügel wiederzuerkennen. Denn mittlerweile wachsen dort zahlreiche Weinberge.

Das berichtet das US-amerikanische Nachrichtenportal "SFGATE", das sich die Umgebung zum 25-jährigen Jubiläum des Bildes angeschaut hat. Aktuelle Fotos finden Sie auf der Website des Nachrichtenportals hier

"Dies ist kein toller Ort, um anzuhalten und etwas zu bewundern", schreibt "SFGATE" zu der Szenerie. Fotograf O’Rear sagt im Gespräch mit dem Nachrichtenportal aber: "Wenn man im Januar durch die Sonoma-Hügel fährt, bekommt man immer einen Teppich aus grünem Gras, es ist wunderschön. Das wusste ich, und es war einfach das perfekte Licht, die perfekten Wolken."

Viel Mythen um "Bliss"

Um das Foto selbst kursierten lange viele Mythen. So vermuteten viele Nutzer, dass es in Irland oder Neuseeland gemacht wurde. Andere meinten auch, dass es computergeneriert sei. Fotograf O’Rear macht aber im Gespräch mit "SFGATE" klar, dass das Bild nicht digital nachbearbeitet wurde. Weitere Hintergrundinfos zur Entstehung des Bildes und wie es auf Windows gelandet ist, lesen Sie hier.

Charles O’Rear ist mittlerweile 79 Jahre alt. Microsoft hatte für alle Rechte des Fotos damals vermutlich eine kleine sechsstellige Summe gezahlt. Weitere Fotos für Windows hat O’Rear nicht gemacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal