HomeDigitalComputerSoftware

Wie ein Mac für das Ende des Windows-Startsounds sorgte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: Hohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextPrivater Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen Text"Ian" bewegt sich auf nächste US-Küste zuSymbolbild für einen TextUmfrage-Schock für Truss-ParteiSymbolbild für einen TextTodesursache der Queen bekanntSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextDFB-Spielerinnen lassen Bayern jubelnSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextAuto wickelt sich um Baum – Fahrer totSymbolbild für einen Watson TeaserHeftige Kritik für Film über Sex-IkoneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Wie ein Mac für das Ende des Windows-Startsounds sorgte

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 02.06.2021Lesedauer: 2 Min.
Windows XP Logo: Was Apple mit dem Tod des Windows-Startsounds zu tun hatte
Windows XP Logo: Was Apple mit dem Tod des Windows-Startsounds zu tun hatte (Quelle: hblNetworks/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Langjährige Windows-Nutzer kennen sie noch gut: die Sounds beim Start. Mit Windows 8 herrschte nach dem Booten plötzlich Stille. Jetzt verrät der verantwortliche Windows-Mitarbeiter den Grund dafür.

Wer Windows nicht erst seit ein paar Jahren nutzt, kann sich sicher noch gut an die vertrauten Klänge nach dem Systemstart erinnern: Bei Windows 3.1 war es noch eine triumphierende Bläserfanfare, Windows 95 begrüßte Nutzer mit sphärischen Xylophon-Klängen – und Windows XP bot eine hübsche Piano-Melodielinie auf sanftem Streicherbett.


Von Windows 1.0 bis Windows 10: So hat Windows sich in 35 Jahren verändert

Am 20. November 1985 veröffentlichte die damals noch kleine Softwarefirma Microsoft mit Windows 1.0 die erste grafische Benutzeroberfläche für ihr Betriebssystem MS-DOS. Anwendungen auf MS-DOS-Rechnern ließen sich endlich mit der Maus bedienen und machten die grauen Kisten damit auch für private Verbraucher attraktiv.
So sah damals übrigens die Verpackung der allerersten Windows-Version aus.
+23

Wer noch einmal in Erinnerungen schwelgen will, kann sich übrigens hier alle Startsounds anhören.

So ging das weiter bis Windows 7. Doch als Windows 8 auf den Markt kam, herrschte plötzlich Stille. Eine Erklärung dafür gab es nicht – bis jetzt. In einem Youtube-Video erklärt der ehemalige Windows-Mitarbeiter Jensen Harris, dass er dafür verantwortlich war – und warum er diese Entscheidung getroffen hat.

Ein MacBook brachte Harris auf den Einfall

Er war unter anderem auch an der Entwicklung von Windows 8 beteiligt. Das war mit seiner neuen Kacheloptik vor allem für die gewandelten Bedürfnisse des mobilen Arbeitens konzipiert worden – und unterwegs störte der Startsound schlicht, befand Harris.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Eingezogene Männer auf dem Weg zum Training: Die Teilmobilmachung stößt in einem großen Teil der russischen Gesellschaft laut einer Umfrage auf Ablehnung.
Umfrage: So reagieren Russen auf die Mobilmachung
Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Erkenntnis habe ihn ausgerechnet beim Umgang mit einem MacBook getroffen: So wollte er in der Nacht sein MacBook starten, konnte sich aber nicht erinnern, ob der Ton laut oder leise gestellt war. Letztendlich schaltete er das MacBook nicht ein, um nicht das Risiko einzugehen, seine Frau und das neugeborene Baby zu wecken – und hatte fortan die Mission, den Startsound für Windows loszuwerden. Schließlich setzte man mobile Computer immer häufiger auch in Umgebungen ein, wo die lauten Klänge einfach störten.

Nach einiger Zeit bereute Harris seine Entscheidung und versuchte, den Sound doch wieder zurückzubringen. Doch andere Teams hatten die Implementierung schon mit Freude entfernt, weil es die Bootzeit der damals noch sehr langsamen ARM-Version von Windows beschleunigte. Übrigens entfernte auch Apple zwischenzeitlich den Startsound – brachte ihn später aber immerhin optional zurück.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Youtube: Jensen Harris: Why I killed the Windows Startup Sound
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
AppleMicrosoftWindowsYouTube

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website