t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeDigitalWindows

Windows 10: So ändern Sie den Standardbrowser


Keine Lust auf Microsoft Edge
So ändern Sie den Standardbrowser unter Windows 10

Von t-online, str

Aktualisiert am 11.11.2020Lesedauer: 1 Min.
Chrome-Webseite: Der Google-Browser ist die beliebteste Surf-Software.Vergrößern des BildesChrome-Webseite: Der Google-Browser ist die beliebteste Surf-Software. (Quelle: Getty/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei der Installation von Windows 10 aktiviert sich automatisch Microsoft Edge als Standardbrowser. Wir erklären, wie Sie Ihren Lieblingsbrowser zurückbekommen.

Ein frisch installiertes Browser-Programm fragt in der Regel nach, ob es sich als Standardprogramm eintragen soll. Wird dies mit "Ja" bestätigt, starten künftig alle Web-Anwendungen mit dieser Software.

Falls die Frage ausbleibt, kann der Nutzer dem Betriebssystem aber auch noch einmal gesondert mitteilen, dass er einen anderen Internetbrowser bevorzugt. Andernfalls öffnet Windows 10 immer wieder den Microsoft-Browser Edge, wenn man ins Internet will.

Standardbrowser in Windows 10 ändern

Um Microsoft Edge abzuwählen, öffnen Sie die Einstellungen (Windows-Taste + I) und klicken auf "Apps & Features". Im nächsten Schritt wählen Sie "Standard-Apps" und klicken auf "Microsoft Edge". Eine Übersicht mit auf dem PC installierten Browsern springt auf. Hier wählen Sie, mit welchem Browser Sie künftig im Internet surfen möchten.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Alternativ können Sie Ihren Browser auch direkt über die Menüfunktion als Standard definieren.

Übrigens: Mit dem t-online.de-Browser haben Nutzer eine weitere Alternative, um sicher im Netz zu surfen.

Laut Statista dominiert mittlerweile Google Chrome den Browser-Markt. An zweiter Stelle steht Mozilla Firefox. Microsofts Internet Explorer hingegen stirbt langsam aus. Dieser war in der Vergangenheit durch zahlreiche Sicherheitslücken immer wieder in die Schlagzeilen geraten.

Mit dem Edge-Browser wollte Microsoft einen Neuanfang wagen. Doch auch dieses Projekt steht Gerüchten zufolge kurz vor dem Aus. Der Browser kommt auf einen Marktanteil von gerade mal fünf Prozent.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website