Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Warum eine Aktie einen Ausweis braucht

  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Aktualisiert am 22.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Aktien, Handel, MÀrkte: Diese Animation erklÀrt schnell und einfach, wie Börsenhandel funktioniert. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wenn sich Anleger eine Aktie ausgesucht haben, sollten sie sich die WKN notieren. Jedes Wertpapier besitzt eine solche individuelle Kennnummer. Was Sie darĂŒber wissen sollten.

Das Wichtigste im Überblick


  • Was ist die WKN – und wozu ist sie gut?
  • Wie ist die WKN aufgebaut?
  • Was ist der Unterschied zur ISIN?

So wie Menschen tragen auch Aktien einen Namen – die sogenannte Wertpapierkennnummer oder kurz: WKN. Zugegeben: Besonders wohlklingend ist der nicht. Vielmehr besteht die WKN aus Ziffern und Buchstaben, die schier willkĂŒrlich zusammengewĂŒrfelt sind.

  • Börse & MĂ€rkte: Alle Kurse der FinanzmĂ€rkte

t-online erklĂ€rt Ihnen, wofĂŒr die WKN gut ist, wie sich die Nummer zusammensetzt – und welchen Namen Wertpapiere noch haben können.

Was ist die WKN – und wozu ist sie gut?

Die Wertpapierkennnummer, kurz WKN, kennzeichnet jedes Wertpapier, das an einer Börse in Deutschland gehandelt wird. Die WKN ist also der Personalausweis der Wertpapiere. Die WKN ist nötig, dass man beim Kauf von Aktien direkt das richtige Wertpapier findet – und es nicht zu Verwechslungen kommt.

Wenn Sie bei t-online nach einem Wertpapier suchen möchten, können Sie dies anhand der WKN finden. Geben Sie dazu auf dieser Seite im Feld "Wertpapiersuche" die Kennnummer ein. Wissen Sie nicht, wie die WKN lautet, können Sie auch den Namen der Aktiengesellschaft eingeben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Plan geht auf
Olaf Scholz besichtigt das ehemalige GefĂ€ngnis "Number Four", in dem wĂ€hrend der Apartheid in SĂŒdafrika auch zahlreiche politische Gefangene einsitzen mussten: WĂ€hrend der Afrika-Reise des Kanzlers wird in Deutschland hitzig ĂŒber Waffenlieferungen fĂŒr die Ukraine gestritten.


Gut zu wissen: Nicht nur Aktien brauchen einen solchen Ausweis. Auch andere Finanzinstrumente wie Anleihen, Aktienindizes, Derivatprodukte – und sogar Wechselkurse von WĂ€hrungen – tragen die WKN.

Wenn ein Unternehmen in Deutschland an die Börse geht, braucht es eine Wertpapierkennnummer. Beantragen können die Firmen die Nummer bei der "Herausgebergemeinschaft Wertpapier-Mitteilungen, Keppler, Lehmann", kurz "WM-Gruppe", mit Sitz in Frankfurt.

Die WKN gibt es bereits seit 1955. UrsprĂŒnglich bestand sie nur aus Ziffern – das hat sich aber mittlerweile geĂ€ndert. GĂ€ngiger als die WKN ist heutzutage die sogenannte ISIN (siehe unten).

Wie ist die WKN aufgebaut?

Die WKN besteht immer aus sechs Stellen – Buchstaben und Zahlen. Seit 2004 kann die WKN auch das KĂŒrzel des Unternehmens als Buchstabenfolge enthalten, das sind die ersten zwei bis vier Stellen.

Bei Wertpapieren, die bis April 2000 ausgegeben wurden, konnte man anhand der WKN erkennen, um was fĂŒr ein Wertpapier es sich handelt. So kennzeichneten die Kennnummern zwischen 100.000 und 499.999 Anleihen, die Nummern bis 999.999 indes Aktien und andere Papiere.

Gut zu wissen: Bei der WKN sind weder O noch I erlaubt, um Verwechslungen mit den Zahlen 0 und 1 vorzubeugen.

Anbei einige Beispiele fĂŒr Wertpapierkennnummern:

Aktiengesellschaft WKN
BASF BASF11
Symrise SYM999
Siemens Energy ENER6Y
Zalando ZAL111
Osram Licht LED400

Was ist der Unterschied zur ISIN?

Die ISIN, AbkĂŒrzung fĂŒr "International Securities Identification Number", steht fĂŒr die internationale Wertpapierkennnummer. WĂ€hrend die WKN also der Personalausweis ist, ist die ISIN der Reisepass. Sie soll die Identifikation von Wertpapiere international vereinheitlichen. So können deutsche Wertpapiere besser gefunden werden – und Sie als Anleger finden jene aus anderen LĂ€ndern besser und schließen Verwechslungen aus.

Die ISIN vergibt fĂŒr deutsche Emittenten ebenfalls die WM-Gruppe. Die ISIN besteht aus zwölf Buchstaben und Zahlen.

Weitere Artikel

Finanzbegriff
Was ist die ISIN und wozu ist sie gut?
Aktienhandel am Smartphone (Symbolbild): An der Börse gibt es fĂŒr jedes Wertpapier eine ISIN.

Zeitpunkt, Kosten, Steuern
So verkaufen Sie Aktien – ganz leicht
Frau am Laptop (Symbolbild): So umgehen Sie beim Verkauf von Aktien mögliche Fallstricke.

Kurs-Buchwert-VerhÀltnis
Wann eine Aktie ĂŒberbewertet ist
Frau schaut auf Kurse am Laptop (Symbolbild): Das Kurs-Buchwert-VerhÀltnis ist eine wichtige Aktienkennziffer.


Die ersten beiden Buchstaben geben das LĂ€nderkĂŒrzel an, an dritter bis elfter Stelle steht die sogenannte "NSIN", also "National Securities Identifying Number", mit der nationale Wertpapiere genau identifiziert werden können. Sie enthĂ€lt in Deutschland auch die WKN. Die letzte Stelle ist dann eine PrĂŒfziffer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website