• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Versicherungen
  • Kfz-Versicherung
  • Kfz-Versicherung RĂŒckstufung nach Unfall: So werden Sie nicht zurĂŒckgestuft


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

So werden Sie nach einem Unfall nicht zurĂŒckgestuft

Von dpa-tmn, sm, mab

Aktualisiert am 29.12.2021Lesedauer: 2 Min.
BeschĂ€digtes Auto: Sobald die Versicherung nach einem Autounfall einspringt, stuft sie den Kunden beim Schadenfreiheitsrabatt zurĂŒck.
BeschĂ€digtes Auto: Sobald die Versicherung nach einem Autounfall einspringt, stuft sie den Kunden beim Schadenfreiheitsrabatt zurĂŒck. (Quelle: Armin Weigel/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextAlpenrand: Höchste Unwetter-WarnstufeSymbolbild fĂŒr einen TextWeltgrĂ¶ĂŸte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: NĂ€chstes umstrittenes UrteilSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextBĂŒrgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild fĂŒr einen TextUnion Berlin tĂ€tigt KönigstransferSymbolbild fĂŒr einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild fĂŒr einen TextSchalke-Transfer geplatztSymbolbild fĂŒr einen TextHollywoodstar fordert Viagra-VerbotSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: "Das ist nicht romantisch"Symbolbild fĂŒr einen TextNorddeutschland: 13-jĂ€hrige Amy vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Wenn es auf der Straße geknallt und die Versicherung den Schaden gezahlt hat, ist fĂŒr den Autofahrer die Sache nicht erledigt. Denn der Versicherer setzt den Kunden meist um mehrere Stufen beim Schadenfreiheitsrabatt zurĂŒck – wie lĂ€sst sich das verhindern?

Das Wichtigste im Überblick


  • RĂŒckstufung und Mehrkosten
  • Schaden zurĂŒckkaufen
  • Rabattschutz abschließen
  • Option Rabattretter

Nach einem Unfall kann es fĂŒr Versicherungsnehmer gĂŒnstiger sein, den Haftpflicht- oder Vollkaskoschaden selbst zu zahlen. Der Grund: Sobald die Versicherung einspringt, stuft sie den Kunden beim Schadenfreiheitsrabatt zurĂŒck. Und das kann teuer werden.

Zur groben Orientierung können Sie sich merken: Bis zu einer Höhe von 1.500 Euro sollten Sie einen Haftpflichtschaden selbst bezahlen (Vollkaskoschaden bis 1.300 Euro).

RĂŒckstufung und Mehrkosten

Die Versicherer stufen Kunden nach einem Schadensfall oftmals um mehrere Stufen zurĂŒck. So zahlt der Versicherte in den kommenden Jahren den jeweils mit der entsprechenden Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) verknĂŒpften höheren Prozentsatz seines Tarifs. Dabei sei es egal, ob nur ein sehr kleiner oder ein Totalschaden zu regulieren sei. Auf die Folgejahre gerechnet ergeben sich Mehrkosten, die meist das Vier- bis FĂŒnffache, teils aber sogar fast das Achtfache des jetzigen Jahresbeitrages betragen können.

Wichtig: Sie werden immer erst im darauffolgenden Jahr zurĂŒckgestuft.

Es dauert zudem viele Jahre, wieder in die ursprĂŒngliche SF-Klasse der Autoversicherung zurĂŒckzukommen. Nach jedem schadenfreien Jahr wird es eine Klasse gĂŒnstiger. Ab welchem Betrag es sich lohnt, den Schaden selbst zu bezahlen, lĂ€sst sich unter anderem mit einem Gratisrechner der Stiftung Warentest im Internet ermitteln.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ukraine wirft Belarus "verdeckte Mobilisierung" vor
MilitĂ€rĂŒbung in Belarus (Archivbild): Medien berichteten, dass auch Personen, die zuvor als wehruntauglich eingestuft worden seien, aufgefordert wurden, sich bei der Truppe zu melden.


NĂ€heres zur drohenden RĂŒckstufung erfahren Sie in einer sogenannten RĂŒckstufungstabelle Ihres Versicherers.

Schaden zurĂŒckkaufen

Wurde der Schaden bereits reguliert, können Versicherte ihn oft von ihrer Versicherung zurĂŒckkaufen. Es bleiben meist sechs Monate nach einem Unfall Zeit, sich zu entscheiden. Bei der Vollkaskoversicherung gibt es allerdings auch Tarife, die das grundsĂ€tzlich ausschließen.

Einen Wechsel zu prĂŒfen kann sich lohnen: Bei der Kfz-Versicherung lĂ€sst sich unter UmstĂ€nden eine Menge Geld sparen.
Einen Wechsel zu prĂŒfen kann sich lohnen: Bei der Kfz-Versicherung lĂ€sst sich unter UmstĂ€nden eine Menge Geld sparen. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)

Ein Tipp: Immer erst den Versicherer zahlen lassen und dann binnen der Frist ĂŒberlegen, ob sich ein SchadenrĂŒckkauf lohnt. Die Versicherung begleicht den Schaden in der Regel erst, wenn die finale Endsumme klar ist. Und sie lehnt etwaige ĂŒberhöhte Forderungen des Gegners im Zweifel auch ĂŒber Gerichtsverfahren ab, fĂŒr die der Versicherte dann nicht selbst aufkommen muss.

Info: Eine Teilkaskoversicherung deckt nur SchĂ€den durch bestimmte Ereignisse ab, die außerhalb der Kontrolle des Fahrers liegen – wie zum Beispiel DiebstĂ€hle, WildunfĂ€lle und UnwetterschĂ€den. Ein Vollkaskoschutz greift darĂŒber hinaus auch bei selbst verschuldeten UnfĂ€llen, außerdem werden VandalismusschĂ€den ĂŒbernommen.

Rabattschutz abschließen

Alternativ lĂ€sst sich ein Rabattschutz abschließen. Damit reguliert die Versicherung, ohne zurĂŒckzustufen. Das kostet oftmals einen Aufschlag von 15 bis 25 Prozent auf den Jahresbeitrag, könne sich jedoch lohnen. Aber aufpassen: Beim Versicherungswechsel erfragt der neue Anbieter normalerweise die SchĂ€den beim vorherigen Anbieter und stuft den Kunden neu ein. Bei UnfĂ€llen ergibt sich dann meist eine RĂŒckstufung in eine Klasse wie ohne die bisherige Schutzoption.

Option Rabattretter

Autofahrer mit alten VertrĂ€gen und in den höchsten SF-Klassen könnten noch vom sogenannten Rabattretter profitieren. Hier wird der Kunde zwar zurĂŒckgestuft, aber nur so weit, dass der bisherige zu zahlende Prozentsatz erhalten bleibt. Denn in den höchsten SF-Klassen seien die ProzentsĂ€tze gleich. Die Option können Versicherte nur einmal nutzen. Auch hier lohnt es sich zu ĂŒberlegen, ob es nicht gĂŒnstiger sein kann, den Schaden selbst zu bezahlen. Neue VertrĂ€ge bieten den Retter kaum noch an.

Von den Schadenfreiheitsrabatten sollen unfallfreie Autofahrer profitieren. Bei der Teilkaskoversicherung gibt es keine SF-Klassen. Denn diese kommt fĂŒr SchĂ€den auf, die der Fahrer nicht durch sein Verhalten beeinflussen kann, etwa durch Sturm oder Diebstahl.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Stiftung WarentestUnfall
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website