t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenBauenHausbau

Schlecht belüftete Garage schadet Ihr Auto | Frostschaden und Schimmel


Winterphänomen
Frostschäden am Auto trotz Garage: Durch diesen Fehler


Aktualisiert am 11.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Korrosion: Eine Garage schützt Ihr Fahrzeug nicht immer.Vergrößern des Bildes
Korrosion: Eine Garage schützt Ihr Fahrzeug nicht immer. (Quelle: Jae Young Ju/getty-images-bilder)

Eine Garage soll das Fahrzeug schützen. Wer jedoch einen Tipp missachtet, schadet seinem Auto eher, statt ihm etwas Gutes zu tun.

Im Winter ist eine Garage ein Segen für Autofahrer: Sie verhindert lästiges Freikratzen der Autoscheiben und Schneeentfernen vor der Fahrt. Zudem sorgt sie dafür, dass das Auto bei den niedrigen Temperaturen noch mehr auskühlt. Damit das so bleibt, sollten Sie auch der Garage ein wenig Aufmerksamkeit gönnen und ja, sie pfleglich behandeln.

Dieser Tipp verhindert Korrosions- und Frostschäden

Dazu zählt beispielsweise, die Garage gelegentlich zu lüften – wenn am Fahrzeug noch Schnee oder Regentropfen haften. Denn parkt das feuchte Auto in dem nahezu geschlossenen Unterstellplatz, bildet sich sonst Kondenswasser. Das setzt sich an den Wänden ab und kann zu Schimmel führen – und dieser ist schlecht für die Materialien, die Sie in der Garage lagern, sowie für das Fahrzeug. Zudem können sich die im Innenraum zirkulierenden Schimmelpartikel auch in der Lüftung absetzen oder beim Öffnen der Fahrertür ins Fahrzeug gelangen.

Neben dem erhöhten Schimmelrisiko können im Übrigen auch die Mechanik und die Technik der Garage unter der erhöhten Luftfeuchtigkeit leiden. Es kann sich leichter Rost bilden. Korrosion und Frostschäden sind ebenfalls möglich. Dasselbe gilt übrigens auch für Ihr Fahrzeug, denn auch hier ist das Risiko von Korrosions- und Frostschäden aufgrund einer hohen Feuchtigkeit gegeben.

Auch die Reifen leiden

Ein weiterer Grund, vor allem Schnee vor der Fahrt in die Garage zu entfernen: Sammelt sich Wasser auf dem Betonboden, kann das Material angegriffen werden, so Matthäus Moser von der Fachvereinigung Betonfertiggaragen. Und das wiederum kann schlecht für die Reifen sein – vor allem, wenn das Auto länger in der Garage steht.

Die Lüftungsöffnungen in der Rückwand oder zwischen dem Torblatt und Garagenboden sorgen zwar für eine geringe Luftzirkulation. Sie reicht jedoch nicht aus, um Schimmel oder Schäden am Betonboden zu vermeiden. Es kann daher sinnvoll sein, ab und zu das Garagentor für ein paar Stunden komplett geöffnet zu lassen.

Info

Die Luftfeuchtigkeit in der Garage sollte zwischen 50 und 55 Prozent sein.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website