Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Treppengeländer renovieren: Richtige Vorgehensweise

Renovieren  

Treppengeländer renovieren: Richtige Vorgehensweise

30.12.2013, 12:15 Uhr | mk (CF)

Wenn Sie ein Treppengeländer renovieren möchten, müssen Sie vor allem beim Treppenstab Vorsicht walten lassen.

Foto-Serie mit 8 Bildern

So entfernen Sie einen Treppenstab

Treppen werden in einem durchschnittlichen Familienhaushalt sehr stark beansprucht. Vor allem alte, traditionell hergestellte Holztreppengeländer geben irgendwann nach. Wenn sich die Treppe gesenkt oder verzogen hat, müssen Sie das Treppengeländer renovieren. Dazu demontieren sie zunächst den betroffenen Treppenstab beziehungsweise die Treppenstäbe. Hämmern Sie vorsichtig auf ein Beiholz, bis sich die Spitze des Stabs vom Geländer gelöst hat. Im nächsten Schritt doppeln Sie die Geländerleiste mit einer Schicht Holz leicht auf. Die aufgenagelten Holzleisten sollten etwas dicker ausfallen als der Spalt zwischen Treppenstab und Tritt beziehungsweise Treppenwange.

Holztreppengeländer renovieren: So geht’s

Führen Sie nun den herausgehämmerten Stab in seine ursprüngliche Position. Dabei können Sie gut erkennen, um wie viel Millimeter er durch die Doppelung der Geländerleiste gekürzt werden muss. Halten Sie die Treppenstabspitze dazu an die aufgedoppelte Leiste und markieren Sie den überschüssigen Abschnitt mit einem Bleistift. Dieses Maß kürzen Sie anschließend nicht an der Spitze, sondern am Fußende des jeweiligen Treppenstabs. Benutzen Sie dazu eine handelsübliche Stichsäge.

Nun kann der so präparierte Stab wieder in seine ursprüngliche Position gebracht werden. Analog dazu verfahren Sie mit den restlichen Geländerstäben. Beachten Sie, dass die Abstände zwischen den Stäben (in der Regel 12 Zentimeter) sowie die Höhe des Geländers (mindestens 90 Zentimeter) für Wohnhäuser gesetzlich geregelt sind. Die relevanten Werte finden Sie in der Landesbauordnung Ihres Bundeslands.

Wenn Sie ein modernes Treppengeländer renovieren möchten, das beispielsweise auf Metallstäbe setzt, wird die ganze Sache etwas schwieriger. In einem solchen Fall konsultieren Sie den Hersteller oder einen Fachmann, da generelle Empfehlungen aufgrund der Material- und Stecksystemvielfalt kritisch sind. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal