Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Außentreppe bauen: Rutschfest und wetterbeständig

Renovieren  

Außentreppe bauen: Rutschfest und wetterbeständig

30.12.2013, 14:52 Uhr | ks (CF)

Wenn Sie eine Außentreppe bauen möchten, müssen Sie in erster Linie auf Wetterbeständigkeit und Rutschfestigkeit achten.

So können Sie eine Außentreppe bauen

Ob Vorgarten, Garten oder Seiteneingang: Eine trittsichere Außentreppe gehört zu den eigenen vier Wänden, aber auch zahlreichen Büro- und Arbeitsräumen einfach dazu. Die klassische Außentreppe ist die Kellertreppe aus Beton, die parallel zur Gebäudewand verläuft. Auch rudimentäre Dachtreppen aus Aluminium sind weitverbreitet und für den Zugang des Schornsteinfegers vorgeschrieben.

Während jene Treppen vor allem funktionell sein müssen, sollten Außentreppen für den privaten Eingangsbereich oder den Garten auch repräsentativ sein. Bei der Auswahl des Materials und des Geländers sollte der optische Charakter zum Rest des Hauses passen. Eine gewisse Großzügigkeit in Form breiter Stufen schmeichelt dem Auge und ermöglicht einen sicheren Auf- und Abstieg.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Sand-, Natur- und Kunststein sind besonders rutschfest

Wenn Sie eine Außentreppe bauen möchten, müssen Sie auch den kleinen Details Beachtung zollen: Sofern die Außentreppe nicht überdacht ist, kann sie nach Regenfall ziemlich rutschig werden. Für eine besondere Rutschfestigkeit haben sich poröse Materialien wie Sand-, Natur- und Kunststein (unter anderem Waschbeton) vielfach bewährt. Auch in Sachen Langlebigkeit und Wetterfestigkeit gibt es bei diesen Materialien nichts zu bemängeln. Bevorzugen Sie eine moderne Metalltreppe, ist eine geriffelte Oberfläche mit Profil nahezulegen. Dadurch erhält der Schuh die für den sicheren Stand nötige Haftreibung. Mittlerweile sind Treppenkits in den verschiedensten Ausführungen auf dem Markt, die alle benötigen Teile beinhalten. Bei größeren Projekten ist der Gang zum Fachmann unabdingbar. 

Wetterfestigkeit von Holztreppen ist suboptimal

Holztreppen eignen sich nur bedingt für den Außenbereich, da sie bereits bei geringer Feuchtigkeitseinwirkung rutschig werden und vergleichsweise schnell renovierungsbedürftig sind. Eine leichte Querneigung der Stufen stellt das Ablaufen des Regenwassers sicher. Häufig leidet die Sicherheit der Treppe insbesondere unter einer mangelnden Beleuchtung. Wenn Sie eine Außentreppe bauen, sollten Sie diese möglichst vollständig ausleuchten.  

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal