Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeHeim & GartenBauenUmbau & Renovierung

Außenputz ausbessern - was zu beachten ist


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoAktivisten verbrennen Putin-PortraitsSymbolbild für einen TextDank Popp: DFB-Frauen siegreichSymbolbild für einen TextTanja Szewczenko überrascht mit BikinibildSymbolbild für einen TextTruss feuert RegierungsmitgliedSymbolbild für einen TextEx-Biathlet nimmt sich das LebenSymbolbild für einen TextKrisengespräch im dänischen KönigshausSymbolbild für einen TextUvalde: Polizei nach Amoktat beurlaubtSymbolbild für einen TextHarry und Meghan posieren mit SängerinSymbolbild für einen TextScheunenbrand: Mehr als hundert Kühe totSymbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextPolizei schützt deutsches LNG-TerminalSymbolbild für einen Watson TeaserSarah Engels teilt heftige SymptomeSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Außenputz ausbessern – was zu beachten ist

dpa, sm (hp)

27.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Construction workers plastering the facade of a building
Wichtig ist, Schäden des Außenputz an der Fassade umgehend zu reparieren. (Symbolbild) (Quelle: kadmy/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schwüle Hitzeperioden, aber auch Unwetter – inklusive Hagelkörnern – wie in diesem Jahr hinterlassen Spuren an der Hausfassade. Hinweise zum Ausbessern der Putzschicht finden Sie im Anschluss.

Hausbesitzer sollten sich jetzt den Putz ihrer Fassade genau anschauen und diese auf aufgeplatzte Stellen und Risse überprüfen. Durch sie kann im feuchten Herbst und Winter Nässe in die Dämmung und das Mauerwerk eindringen und Schäden verursachen. Inspizieren sollte man auch verdeckte Stellen, etwa direkt unterhalb der Fensterbank.


Renovieren: So bringen Sie frischen Schwung in Ihre Wohnung

Von Grund auf erneuern oder nur eine frische Schicht Farbe, Großprojekt oder kleiner spontaner Einfall, erfahrener Heimwerker oder Handwerks-Neuling: die möglichen Projekte gehen dem ambitionierten, kreativen Bastler zuhause nie aus. Bei uns finden Sie alle Inspirationen, Anleitungen, Tipps und Tricks, um optimal gerüstet zu sein.
Ein Blick in den Mietvertrag vor Beginn der Renovierungen kann Geld und Ärger sparen
+4

Lose Stellen des Putzes entfernen

Bevor mit den Ausbesserungsarbeiten begonnen werden kann, sind einige Vorarbeiten zu leisten. Machen Sie lose Stellen am Putz der Fassade ausfindig und kratzen Sie diese mithilfe eines Spachtels möglichst vollständig herunter. Falls der dahinterliegende Untergrund porös ist, ist er ebenfalls zu entfernen. Größere Löcher sollten Sie anschließend mit Armierungsmörtel ausfüllen.

Auch andere Mörtelarten sind verwendbar, diese müssen aber für Außenarbeiten zugelassen sein. Bevor Sie zum Ausbessern übergehen, muss der aufgetragene Mörtel vollständig durchgetrocknet sein.

Fassade mit Tiefgrund behandeln

Damit der Putz während des Ausbesserns auch wirklich an der Fassade haften bleibt, sind alle zu bearbeitenden Stellen mit Tiefgrund zu behandeln. Dieser steigert die Haftungsfähigkeit und reduziert die Saugeigenschaften des Untergrunds. Wenn der Untergrund dem Putz zu viel Flüssigkeit entzieht, würde er sich durch das schnelle Austrocknen wieder ablösen. Auch eine Vorbehandlung mit Haftgrund ist denkbar. Tiefgrund dringt jedoch weiter in den Untergrund ein, damit ist eine Vorbehandlung mit Tiefgrund effektiver.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Vier-Sterne-General offenbart Nato-Reaktion auf Atomschlag Putins

Der richtige Außenputz für Ausbesserungsarbeiten

Damit sich die Arbeiten in das Gesamtbild der Fassade einfügen, sollten Sie sich über die Körnung des ursprünglichen Außenputzes informieren. Kaufen Sie zum Ausbessern einen Putz mit abweichender Körnung, werden sich die ausgebesserten Stellen abheben, sodass die Fassade an Einheitlichkeit verliert. Selbstverständlich muss es sich bei der Auswahl um Außenputz handeln. Putz, der für Innenräume verwendet wird, enthält meist Gips und kann Verwitterungen und Nässe nicht standhalten.

Anleitung für die Ausbesserungsarbeiten

Ist der richtige Putz gekauft, gilt es, jenen anzurühren. Beachten Sie dabei die Angaben auf der Verpackung. Grundsätzlich ist Putz für Ausbesserungsarbeiten dünn anzurühren. Dementsprechend ist ein relatives Verhältnis zwischen Wasser und Putz von etwa 1:1 geeignet. Aufgetragen wird die angerührte Masse mithilfe eines Spachtels. Ist der Putz angetrocknet, so verreiben Sie dessen Oberfläche mit einem handelsüblichen feuchten Schwamm, damit er sich stimmig einfügt.

Je nachdem, wie alt die Fassadenfarbe ist, wird eventuell ein Neuanstrich der gesamten Fläche notwendig. Handelt es sich um eine neue Fassadenfarbe, so sind lediglich die ausgebesserten Stellen mit der entsprechenden Farbe nachzustreichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Unwetter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website