Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenEnergieHeizung

Energiekrise: Verbraucherportal warnt vor Heizsteckern aus China


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextComeback für Kultmoderatorin steht bevorSymbolbild für ein VideoVideos zeigen "Spionageballon"-AbschussSymbolbild für einen Text21 Leihwagen gehen in Flammen auf
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Verbraucherportal warnt vor Heizsteckern aus China

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 05.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Energiekrise: Um Geld zu sparen, setzen immer mehr Menschen auf strombetriebene Heizalternativen. (Symbolbild)
Energiekrise: Um Geld zu sparen, setzen immer mehr Menschen auf strombetriebene Heizalternativen. (Symbolbild) (Quelle: Liudmila Chernetska/gettyimages)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Angebot an vermeintlich kostengünstigeren Heizalternativen zu Gas und Öl ist aktuell sehr groß. Doch nicht jedes Produkt hält auch, was es verspricht.

Klingt verlockend, ist aber ein Fake-Produkt: Die kleinen Heizstecker verbrauchen angeblich kaum Strom und sparen laut diverser Online-Shops angeblich fast ein Drittel der Heizkosten ein. Klingt zu gut, um wahr zu sein – und ist es auch. Bloß nicht bestellen, warnt das Verbraucherportal "Watchlist Internet".

Funktionslose Wundergeräte

Um die 60 Euro kostet das vermeintliche Wundergerät. Wenn man es überhaupt erhält, ist das Heizgerät mit klingenden Namen wie Ultraheat Pro oder Valty Heater laut "Watchlist Internet" am Ende nicht funktionstüchtige Ware. Eine Rücksendung erledigt sich meist, da der Online-Shop mit Sitz etwa in Hongkong nicht erreichbar ist, keine Adresse nennt oder die Kosten für die Rückabwicklung weit über dem Produktpreis liegen würden.


Fünf Tipps für sparsames Heizen

Keiner braucht tropische Heiztemperaturen zu Hause.
Bleibt ein Teil des Heizkörpers kalt: Mit einem Vierkantschlüssel lässt sich das Ventil am Heizkörper öffnen und so Luft aus dem System holen.
+3

Das gesetzliche Rücktrittsrecht hilft außerhalb der EU oder bei sogenannten China-Shops wenig. Folgendes können Sie versuchen: Den Kreditkartenanbieter um Rückbuchung aus Kulanz bitten oder bei PayPal den Käuferschutz in Anspruch nehmen. Erstatten Sie außerdem Anzeige bei der Polizei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So sparen Sie bis zu 15 Prozent Heizungskosten
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Energiekrise

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website