Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenEnergieHeizung

Mit Fernwärme heizen: Mit diesen Tipps sparen Sie zusätzliches Geld


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoUkraine findet atomwaffenfähige RaketeSymbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextSilbereisen-Show schlecht wie nieSymbolbild für einen TextDas ist der neue US-Super-Bomber
DSV-Biathleten wollen nächstes Podest
Symbolbild für einen TextRonaldo wütet: "Er hat keine Autorität"Symbolbild für einen TextFan stirbt bei Konzert der Kelly FamilySymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextAbou-Chaker für Spuckangriff verurteiltSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Weltkonzert spottet über DFB-ElfSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So können Sie mit Fernwärme Geld sparen

dpa-tmn, Katja Fischer

Aktualisiert am 03.11.2022Lesedauer: 3 Min.
Sparpotenzial nutzen: Wie auch bei anderen Heizarten kann eine Verringerung der Temperatur Kosten und Energie sparen.
Sparpotenzial nutzen: Wie auch bei anderen Heizarten kann eine Verringerung der Temperatur Kosten und Energie sparen. (Quelle: Евгений Харитонов/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer mit Fernwärme heizt, hat zwar den Ort der Wärmeerzeugung ausgelagert, nicht aber die Möglichkeit, beim Heizen Geld zu sparen. Darauf gilt es zu achten.

Fernwärme ist eine bequeme Art zu heizen. Man braucht selbst keine Heizanlage im Haus, die Wärme kommt über Rohrleitungen von einem Kraftwerk ins Gebäude. Doch auch hier steigen die Preise. Kann man dagegen etwas tun?

Ja, vor allem mit den üblichen Sparmaßnahmen. "Sie können die Heizungen regulieren und niedrigere Temperaturen wählen", sagt Werner Lutsch, Geschäftsführer des Energieeffizienzverbands für Wärme, Kälte und KWK (AGFW).

Hydraulischer Abgleich des Heizsystems

Außerdem lässt auch bei einem Anschluss an Fernwärme ein hydraulischer Abgleich am Heizsystem im Haus vornehmen und dieses optimal einstellen. Auch das spart Energie.

Bei diesem Abgleich ermitteln Sanitärfachleute für jeden Wohnraum die benötigte Wärmeleistung und das System wird darauf eingestellt. Außerdem werden die Pumpenleistung und die nötigen Widerstände im Heizkreislauf errechnet.


Fünf Tipps für sparsames Heizen

Keiner braucht tropische Heiztemperaturen zu Hause.
Bleibt ein Teil des Heizkörpers kalt: Mit einem Vierkantschlüssel lässt sich das Ventil am Heizkörper öffnen und so Luft aus dem System holen.
+3

Dadurch wird zum Beispiel sichergestellt, dass von der Umwälzpumpe zu den Heizkörpern und zurück immer genau die benötigte Wassermenge fließt. Denn fließt zu viel oder zu wenig Wasser, werden nicht alle Räume im Haus gleichmäßig warm. Die Folge: Kältere Heizkörper werden stärker aufgedreht.

Darüber hinaus hängt der Verbrauch an Fernwärme wesentlich vom energetischen Zustand der Gebäude ab – saniert man hier also, braucht man weniger Fernwärme.

Vermieter können Wärmeleistung senken lassen

Wer als Mieter in einer Wohnung lebt, ist stark davon abhängig, was sein Vermieter mit dem Fernwärmeunternehmen vertraglich vereinbart hat. "Die Nutzer zahlen nicht nur den Arbeitspreis, der den tatsächlichen Verbrauch abbildet, sie zahlen zusätzlich für die vereinbarte maximale Wärmelast", erklärt Rolf Bosse, Vorsitzender des Mietervereins zu Hamburg.

Die Wärmelast ist im Grundpreis enthalten, "der gern mal 50 Prozent der Gesamtkosten ausmacht", so Bosse. "Ist sie zu hoch angesetzt – und das kommt häufig vor – treibt das den Gesamtpreis in die Höhe."

Aber auch hier gibt es Möglichkeiten, zu sparen. Laut Paragraf 3 der "Verordnung über allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme" haben Kunden die Möglichkeit, die Wärmeleistung im laufenden Vertrag auf die Hälfte reduzieren zu lassen. "Das spart zwar keine Energie, kann die Fernwärmekosten aber erheblich reduzieren", sagt Rolf Bosse.

Er rät Mietern, ihren Vermieter daraufhin anzusprechen und die abgeschlossenen Verträge zu prüfen. "Vermieter sind bei der Bewirtschaftung des Hauses zur Sparsamkeit verpflichtet, sie müssen das Wirtschaftlichkeitsgebot einhalten. Andernfalls dürfen sie nicht alle Kosten an die Mieter weitergeben."

Gutes Mittelmaß finden – oder man friert im Winter

Eigentümer von Wohnungen oder Häusern, die Fernwärme nutzen, müssen selbst auf ihren Vertragspartner zugehen. "Wenn ihre tatsächlich benötigte Anschlussleistung geringer ist als vereinbart, muss der Versorger die Grundgebühr senken", sagt Stefan Materne vom Energieteam der Verbraucherzentrale. Das kann der Fall sein, wenn der Verbrauch insgesamt reduziert wurde, zum Beispiel durch eine energetische Sanierung oder wenn die Anschlussleistung schon immer zu hoch war.

Bei einer möglichen Reduzierung der Anschlussleistung ist allerdings gesundes Augenmaß wichtig, sagt Werner Lutsch. Wird die Leistung zu stark reduziert, kann in einem kalten Winter am Ende zu wenig Wärme für die Wohnung zur Verfügung stehen. Besser sei hier immer der Austausch mit dem Versorger.

Übrigens: Mittlerweile gibt es laut Verbraucherschützer Stefan Materne die Möglichkeit, den Vertrag mit einer Frist von zwei Monaten zu kündigen, falls die Fernwärme komplett durch erneuerbare Energie ersetzt wird. Der Umstieg ist also auch hier eine Option.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Heizung bleibt kalt? So finden Sie den Fehler
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
MieterVermieter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website