t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenEnergieHeizung

Nachtspeicherofen entsorgen: Worauf muss ich achten?


Heizungstausch
Nachtspeicherofen entsorgen: Tipps zu Asbest und Kosten

t-online, Michael Wolf

05.01.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 162183415Vergrößern des BildesEine Nachtspeicherheizung in einer Wohnung. Ältere Modelle können Asbest enthalten. (Quelle: IMAGO/Robert Poorten/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Ihr alter Nachtspeicherofen kann gesundheitsschädlichen Asbest enthalten. Wie Sie ihn sicher und umweltgerecht entsorgen und welche Kosten anfallen.

Der Ausstieg aus älteren Elektroheizungen, insbesondere Nachtspeicheröfen, hat in vielen Haushalten schon lange begonnen. Beim Entsorgen dieser alten Modelle lauern Gefahren. Nicht zuletzt wegen des potenziellen Asbestgehalts. Wir erklären, wie Sie Ihren alten Ofen korrekt loswerden und welche Kosten auf Sie zukommen.

Warum Asbest ein Problem ist

Asbest wurde bis in die 1990er Jahre in vielen Baumaterialien und auch in einigen Nachtspeicheröfen verwendet, da es feuerfest und isolierend ist. Doch durch seine faserige Struktur setzt es lungengängige Fasern frei, wenn es zerbricht oder zerfällt. Beim Einatmen können diese Fasern schwere Krankheiten verursachen.

Den eigenen Nachtspeicher finden

Wurde Ihr Gerät vor 1984 hergestellt, ist die Chance groß, dass Asbest verbaut wurde. Überprüfen Sie die Angaben auf dem Typenschild. Diese Daten können Sie in Listen, die im Internet aufrufbar sind, abgleichen, und sehen, ob Ihr Gerät betroffen ist, zum Beispiel hier.

Beachten Sie, dass der verantwortungsvolle Umgang mit dem Thema Asbest nicht nur eine Frage der eigenen Gesundheit ist, sondern auch der Umwelt.

Tipps zur Entsorgung von Asbest

  • Überprüfen Sie, ob Ihr Nachtspeicherofen Asbest enthält.
  • Informieren Sie sich über die Entsorgungskosten.
  • Beauftragen Sie gegebenenfalls ein Fachunternehmen für die Entsorgung.
  • Beachten Sie lokale Vorschriften und Gesetze zur Entsorgung.

Wichtig: Das Entfernen oder Beschädigen von asbesthaltigen Teilen auf eigene Faust ist schwer gesundheitsgefährdend. Lassen Sie Ihren Nachtspeicherofen deshalb von einem Fachbetrieb abbauen und umweltgerecht entsorgen.

Entsorgungskosten

Die Entsorgungskosten für asbesthaltige Nachtspeicheröfen variieren abhängig von der Größe des Ofens und der Region. In vielen Gemeinden fallen für die Abholung und Entsorgung durch den Fachbetrieb Kosten in Höhe von 100 bis 300 Euro pro Gerät an. Der Fachmann Ihres Vertrauens erstellt Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag, bevor Sie ihn beauftragen.

Da Nachtspeicheröfen einen hohen Energieverbrauch besitzen und Asbest die Umwelt belastet, fördert der Staat den Abbau und die Entsorgung dieser Heizungen.

Verwendete Quellen
  • heizungsfinder.de: "Asbesthaltige Nachtspeicheröfen"
  • Handwerkskammer Freiburg: "Asbesthaltige Nachtspeicher" (pdf)
  • asbestsachverständiger.de: "Nachtspeicheröfen, Nachtspeicherheizungen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website