Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Schadstoffbelastung: Asche vom Ofen nicht auf die Beete streuen

Schadstoffbelastung  

Asche vom Ofen nicht auf die Beete streuen

21.12.2018, 13:18 Uhr | dpa

Schadstoffbelastung: Asche vom Ofen nicht auf die Beete streuen. Holzasche kann Schwermetalle enthalten und ist daher nicht als Dünger geeignet.

Holzasche kann Schwermetalle enthalten und ist daher nicht als Dünger geeignet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand. (Quelle: dpa)

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Holzasche galt lange als guter Dünger für Beete - das ist aber falsch. Sie enthält zwar viel Kalium, Kalzium, Magnesium und Spurenelemente - Stoffe, die den Pflanzen gut tun. Aber es finden sich in der Asche auch Schwermetalle, darunter vor allem Chrom, Kadmium und Blei.

Daher rät die Bayerische Gartenakademie , die Reste vom Ofen und Kamin auf keinen Fall unter die Erde im Beet zu mischen. Das gelte auch dann, wenn man sauberes Holz von einem vermeintlich unbelastetem Standort verfeuert hat, erläutern die Pflanzenexperten. Denn Bäume filtern Schadstoffe auch aus der Luft.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal