Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Energie >

Dämmmatten hinter den Heizkörpern - Energie und Kosten sparen

Dämmmatten hinter den Heizkörpern - Energie und Kosten sparen

17.11.2011, 13:43 Uhr | ps (CF)

Energiesparen mit Wärmedämmung ist in vielen Bereichen des Hauses möglich. Oft vernachlässigte Stellen jedoch sind die Wände hinter Heizkörpern - und dabei ist das Dämmen gerade hier sinnvoll.

Dämmen mit unterschiedlichen Materialien

Die ungünstigste Konstellation für die Heizkörpermontage ist eine Nische in einer Außenwand. Die Außenwand als solche trägt schon zum Energieverlust bei. In einer Nische ist die Wand aber noch einmal dünner, was ein noch leichteres Entfliehen der Wärme ermöglicht. Es ist jedoch eine einfache Angelegenheit, mit entsprechenden Matten die Wand zu dämmen.

Abhängig vom Standort der Heizung bieten sich verschiedene Materialien an. Styroporplatten sind genauso geeignet wie natürliche Stoffe oder Isomatten. Isomatten haben den Vorzug, dass die aufgezogene Silberfolie die Wärme auch noch reflektiert. Die Methode des Dämmens hängt also auch von der Optik ab. Zum Energiesparen mit Dämmung bedarf es nur des entsprechenden Dämmmaterials und des dafür geeigneten Klebers.

Die Heizung zu dämmen geht schnell

Nach der Entscheidung, welcher Dämmstoff genutzt werden soll, muss eigentlich nur noch ausgemessen werden. Das Energiesparen mit Wärmedämmung in einer Heizkörpernische bedeutet, dass auch die Seitenmauern der Nische verkleidet werden müssen. In den Haupträumen wie zum Beispiel dem Wohnzimmer wählen Sie dafür am besten einen Dämmstoff, der sich überstreichen oder tapezieren lässt, während in Nebenräumen eine Styroporplatte ausreichen kann. Beim Zurechtschneiden des Dämmmaterials müssen Sie allerdings beachten, dass Sie auch die richtigen Einschnitte für die Heizkörperhalterungen machen.

Das Energiesparen mit Dämmung macht sich sofort bezahlt. Die Wärme geht nicht mehr durch die Außenwände verloren. Bei Heizkörpern an Innenwänden kann die Temperatur gesenkt werden. Wenn die Heizkörper unter einem Fensterbrett angebracht sind, gibt es noch einen Trick: Ein Keil aus Dämmstoff unter dem Fensterbrett erleichtert den Luftaustritt in den Raum.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal