t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenEnergieHeizung

Auch mit einer Fußbodenheizung können Sie effizient heizen


Auch mit einer Fußbodenheizung können Sie effizient heizen

mb (CF)

21.11.2011Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Die meisten Neubauten werden heute mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Sie können mit dieser Heizform gleichermaßen effizient heizen und auch Energie sparen, wenn Sie einige grundlegende Dinge beachten.

Fußbodenheizung: Effizient heizen und Energie sparen

Bei der Fußbodenheizung werden die Heizrohre direkt unter dem Boden verlegt. So lässt sich das Haus oder die Wohnung im Vergleich mit einer Wandheizung sehr effizient heizen, während Sie gleichzeitig Energie sparen. Die Wärme kommt von unten und sammelt sich nicht an der Decke, was für ein angenehmes Raumklima sorgt. Allerdings spielt der richtige Bodenbelag hierfür eine entscheidende Rolle. Teppichboden und auch Holz schlucken Wärme und führen daher zu einem erhöhten Energiebedarf.

Günstig für diese Heizungsform sind Böden mit einer guten Wärmeleitfähigkeit, wie etwa Klinker, Fliesen oder Kacheln. Daher eignet sich die diese Heizform vor allem für das Bad, die Küche oder den Flur und den Eingangsbereich. Wenn Sie auch im Wohnzimmer Fliesen verlegen, ist eine Fußbodenheizung praktisch ein Muss, da der Boden im Wohnbereich sonst zu kalt und ungemütlich ist.

Wie können Sie mit einer Fußbodenheizung effizient heizen?

Wenn Sie mit der Fußbodenheizung effizient heizen und dabei besonders viel Energie sparen möchten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese Heizungen zu den Niedrigtemperaturheizungen zählen. Diese brauchen eine gewisse Zeit, um einen Raum zu erwärmen. Für das schnelle Aufheizen eines Raumes sind sie daher nicht geeignet. Dafür halten sie die Wärme jedoch sehr lange. Aus diesem Grund sollten Sie die Heizung nicht zu häufig ein- und ausschalten, sondern eher auf eine kontinuierliche Wärmezufuhr achten.

Ideal ist es, wenn Sie die Heizung mit einem Brennwertkessel kombinieren, der das Wasser für die Heizungsrohre auf sehr energiesparende Weise erwärmt und die Rücklaufwärme optimal wiederverwertet. Durch diese Kombination können Sie mit einer deutlichen Kostenersparnis gegenüber einer herkömmlichen Wandheizung rechnen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website