t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenEnergieStrom

Strompreise steigen um mehr als ein Drittel seit 2009


Strompreise sind um mehr als ein Drittel gestiegen

Von dpa
19.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Player wird geladen
Sparpotenzial: Diese Stromfresser lauern im Haushalt. (Quelle: Bitprojects)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die Preise haben sich um rund 35 Prozent in den letzten zehn Jahren erhöht. Das belastet Haushalte. Die FDP sieht aber noch eine Gefahr durch steigende Strompreise.

Die Strompreise sind nach Angaben der Bundesregierung in den vergangenen zehn Jahren für Privatverbraucher und große Industrieunternehmen um mehr als ein Drittel gestiegen. Das berichtete die "Augsburger Allgemeine" unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion. Demnach erhöhten sich die Kosten für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden um gut 320 Euro jährlich.

Der Preisanstieg betrug dem Bericht zufolge 35 Prozent. Für einen Betrieb mit einem Jahresverbrauch von 24 Millionen Kilowattstunden bedeute dies einen Kostenanstieg von mehr als 20 Millionen.

"Die Attraktivität des Standorts Deutschland ist in Gefahr", zitiert die Zeitung dazu die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser. Sie warnte vor der Gefahr einer schleichenden Deindustrialisierung. Auch die Belastung für Privatverbraucher sei in hohem Maße ungerecht, kritisierte Weeser.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website