t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenGemüse

Rhabarber pflegen: Diese Maßnahmen sind essentiell


Unkompliziertes Staudengemüse
Rhabarber pflegen: Diese Maßnahmen sind essentiell

t-online, Anika Gütt

08.05.2023Lesedauer: 2 Min.
Mit der richtigen Pflege kann Ihr Rhabarber bis zu acht Jahre an seinem Standort gedeihen.Vergrößern des BildesMit der richtigen Pflege kann Ihr Rhabarber bis zu acht Jahre an seinem Standort gedeihen. (Quelle: veger/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Obwohl Rhabarber eine mehrjährige Staude ist und jedes Jahr von Neuem austreibt, verkümmert er schnell, wenn Sie ihm nicht die nötige Pflege geben.

Sie freuen sich schon auf die erste reiche Ernte des Jahres, die leuchtend grünen bis roten Stangen des Rhabarbers? Ohne Ihr Zutun wird dieses Gemüse jedoch keine hohen Erträge versprechen können. Neben seinem hohen Nährstoff- und Wasserbedarf benötigt es noch weitere Pflege, um gesund und wuchsstark zu bleiben.

Gießen – für knackige Rhabarberstangen

Rhabarber hat große Blätter und verdunstet daher viel Feuchtigkeit. Mit Trockenheit kann Rhabarber schlecht umgehen und zeigt dann zur Erntezeit nur wenige erntereife Blattstiele. Selbst Trockenphasen im Sommer und Herbst, wenn gar keine Ernte mehr ansteht, schwächen den Rhabarber – und zwar für die kommende Saison. Deshalb ist es wichtig, dass Sie dieses Gemüse bei ausbleibenden Niederschlägen wässern. Beachten Sie bei der Bewässerung die folgenden Punkte:

  • Mit kalkfreiem Wasser beziehungsweise Regenwasser gießen (Rhabarber verträgt keinen Kalk).
  • Staunässe meiden.
  • Trockenheit führt zur schnelleren Blütenbildung.
  • Von April bis Juni sollten Sie die Erde frisch bis leicht feucht halten.

Den Nährstoffhunger durch Düngergaben stillen

Das Düngen Ihres Rhabarbers gehört neben dem Gießen zu den wichtigsten Aufgaben. Der Grund ist, dass Rhabarber zu den Starkzehrern zählt und daher einen hohen Nährstoffbedarf hat. Düngen Sie die Pflanze zweimal im Jahr: im März zum ersten Mal und nach der Ernte zum zweiten Mal. Auch im Herbst ist eine Düngergabe sinnvoll, da der Rhabarber die Nährstoffe über die Herbst- und Winterzeit aufnehmen und sofort im Frühjahr in neues Wachstum investieren kann.

Hier sind ein paar geeignete Dünger für Rhabarber:

  • reifer Kompost
  • Hornspäne oder Hornmehl
  • flüssige organische Gemüsedünger
  • Blaukorn
  • Pferdemist
  • Pflanzenjauche
  • Guanodünger

Blüten ausbrechen, um Kräfte zu schonen

Wenn Sie die Kräfte Ihres Rhabarbers schonen wollen, sollten Sie die im Sommer erscheinenden Blüten ausbrechen. Sie sind zwar eine beliebte Nahrung bei Insekten. Doch muss der Rhabarber viel Energie in ihre Ausbildung stecken, weshalb er daraufhin geschwächter ist als ohne Blüten.

Schneiden – nicht notwendig

Bei der Pflege des Rhabarbers können Sie die Schere beiseite legen, denn diese Pflanze braucht keinen Schnitt. Im Herbst zieht sich der Rhabarber von selbst zurück und die Blätter werden gelb. Ein Schnitt kann sogar nachteilig sein und der Pflanze schaden. Dadurch entstehen offene Wunden und damit Eintrittspforten für Krankheitserreger.

Verwendete Quellen
  • lwg.bayern.de: "Rhabarber" (Stand: 03.05.2023)
  • plantopedia.de: "Rhabarber pflanzen: Aussaat, Pflege und Düngen" (Stand: 03.05.2023)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website