t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

So kommt der Rosmarin im Garten durch den Winter


So kommt der Rosmarin im Garten durch den Winter

Von contentfleet
26.04.2011Lesedauer: 2 Min.
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der Rosmarin ist ein tolles Gewächs, das in keinem Garten fehlen darf. Er verleiht vielen Speisen ihr mediterranes Aroma und verwandelt so manches Essen in eine köstlich gewürzte Mahlzeit. Mit der richtigen Pflege lässt sich die Krautpflanze auch gut überwintern.

Rosmarin braucht Schutz zum Überwintern

Der Rosmarin gehört zu den immergrünen Pflanzen. Doch ohne Pflege schafft er das Überwintern nur selten. Während der Sommermonate erfreut sich das Gewürz an einem vollsonnigen Standort. Die Südwand ist eine bevorzugte Lage und führt den Rosmarinbusch in ein üppiges Wachstum. Nur zu viel Morgensonne mag er nicht und sollte daher an einem geschützten Ort stehen. Das Winterwetter setzt dem Gewürz zu. Starke Regenfälle, Winde und extreme Kälte werden von der Pflanze, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt, nicht gut vertragen und führen deshalb oft zum Absterben. Bei dem Schützen der Pflanze ist es besonders wichtig, zu viel Feuchtigkeit zu verhindern. Als typische Südpflanze ist sie eher auf trockenen Boden eingestellt.

Pflege für den Rosmarin: richtig überwintern

Der einfachste Schutz für die Rosmarinpflanze ist die Aussaat in einem Blumentopf. So kann er bei absinkenden Temperaturen oder bei längeren Regenfällen einfach untergestellt oder ins Haus gebracht werden. Im Winter kommt die Pflanze mit einer Temperatur zwischen 0 und 10 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit bei mindestens 60 Prozent sehr gut zurecht. Das Gießen erfolgt nun nur noch mäßig, allerdings darf der Ballen nicht austrocknen. Doch auch draußen kann das mediterrane Gewürz überwintert werden. Eine Folienhaube bringt das Gewächs meist gut durch die Wintermonate, sodass die Rosmarinpflanze sehr gute Chancen hat, im Frühjahr wieder neu und kräftig auszutreiben. Die Schutzhaube wird mit einfachen Holzleisten gebaut, die dazu mit einer stabilen aber lichtdurchlässigen Folie bespannt und über die Pflanze gestülpt wird. Luftlöcher in der Plane sorgen für frische Luft. Das Gerüst bleibt bis ins Frühjahr über dem Rosmarinbusch.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website