t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenAktuelles

Sandkasten aus Holz - Tipps


Sandkasten aus Holz: Tipps

ng (CF)

Aktualisiert am 25.02.2014Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Tipps für den Sandkasten aus Holz.Vergrößern des Bildes
Tipps für den Sandkasten aus Holz. (Quelle: Niehoff/imago-images-bilder)

Sofern Sie einen Sandkasten aus Holz anschaffen oder selber bauen möchten, müssen Sie einige Tipps beachten. Grundsätzlich eignet sich Holz sehr gut für ein solches Vorhaben. Andauernde Nässe könnte dem Sandkasten jedoch zusetzen. Wie Sie einen Sandkasten selber bauen, erfahren Sie ausführlich hier.

Ein Sandkasten aus Holz weckt Kindheitserinnerungen

Ein Sandkasten im heimischen Garten oder auf dem Balkon ist etwas Wunderschönes. So ziemlich jeder Erwachsene verbindet damit schöne Erinnerungen an die Kindertage, in denen Sandburgen und Förmchen den Alltag auf dem Spielplatz bestimmt haben. Fernab jeder Nostalgie ist ein Sandkasten aus Holz natürlich ein tolles Territorium zum Austoben für die Kleinen.

Optisch ist Holz in diesem Zusammenhang wohl nicht zu übertreffen: Ein Sandkasten aus Holz sieht einfach viel besser aus als beispielsweise eine Beton- oder Kunststoffkonstruktion. Bei der Anschaffung sollten Sie allerdings bedenken, dass der Werkstoff Holz verhältnismäßig schnell verwittert und entsprechend in absehbarer Zeit Ermüdungserscheinungen aufweisen kann. Darüber hinaus könnten die scharfen Kanten an den Ecken des Sandkastens bei einem Sturz gefährlich werden: Kunststoff wäre zumindest im Hinblick darauf die bessere Wahl.

Tipp: Holz ausgiebig behandeln

Bei einem fertigen Sandkasten aus Holz ist die Oberfläche in der Regel gegen Regen und andere Witterungseinflüsse vorbehandelt. In diesem Fall müssen Sie fortan nur 1-2 Mal jährlich eine Behandlung mit Holzpflegemitteln vornehmen, wie sie beispielsweise auch auf der Terrasse zur Verwendung kommt.

Bauen Sie den Sandkasten dagegen in Eigenregie, müssen Sie neben der Imprägnierung auch die Nahtstellen beachten: Nägel sollten möglichst nicht herausschauen, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Scharfe Kanten sollten Sie abschleifen, auch wenn dadurch die Optik vielleicht ein wenig gemindert wird. Tipp: Bringen Sie an den Ecken beispielsweise weiche Sitzpolster als Schutz an.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website