Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Schrotschusskrankheit beim Kirschlorbeer: Wie behandeln?

Garten im Frühling  

Schrotschusskrankheit beim Kirschlorbeer: Wie behandeln?

09.04.2015, 09:28 Uhr | po (CF)

Schrotschusskrankheit beim Kirschlorbeer: Wie behandeln?. Weist der Kirschlorbeer an den Blättern braune Flecken auf, ist er wahrscheinlich von einem Schadpilz befallen. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Weist der Kirschlorbeer an den Blättern braune Flecken auf, ist er wahrscheinlich von einem Schadpilz befallen. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Zeigt der Kirschlorbeer löchrige Blätter sowie rot-bräunliche Flecken, deutet dies auf die Schrotschusskrankheit hin. Der Pilz befällt insbesondere junge Blätter und führt zum schnellen Absterben der Pflanze.

Kirschlorbeer: Wetterfühlige Pflanze

Der Kirschlorbeer stammt ursprünglich aus den warmen Gefilden des Orients. Der Sprung in unsere Breitengrade liegt bereits viele Jahrhunderte zurück. Dennoch hat sich die Pflanze bis heute nicht vollständig akklimatisiert, sodass neu gepflanzte Kirschlorbeeren eine regelrechte Stressphase durchleben. Währenddessen sind sie – ähnlich wie ein Mensch mit einem geschwächten Immunsystem – besonders anfällig für Schädlinge und Krankheiten.

Diese Schwäche macht sich der winterresistente Schadpilz Stigmina carpophilum, der Auslöser der Schrotschusskrankheit, zunutze.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Schrotschusskrankheit: Besondere Gefährdung im Frühjahr

Die Hauptsaison der Schrotschusskrankheit ist das Frühjahr. In dieser Zeit wird die Pflanze durch anhaltenden Regen, Nässe und kalte Temperaturen noch einen Tick mehr geschwächt. Schon bald äußert sich die Schrotschusskrankheit durch helle Flecken entlang der Blätter, die sich nach und nach rötlich bis bräunlich verfärben.

Die betroffenen Stellen fallen später heraus und lassen die namensgebenden schrotschussartigen Löcher zurück. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Schutzmechanismus der Pflanze. Schließlich trocknen die befallenen Blätter komplett aus und fallen ab.

Was tun gegen die Schrotschusskrankheit?

Einige Kirschlorbeer-Arten gelten als anfälliger als andere: Die Sorte Reynvaanii ist häufigstes Opfer des Schadpilzes. Um eine Infektion zu vermeiden, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen auf ihrer Internetseite, die Pflanze mit einem Pilzbekämpfungsmittel vorbeugend zu behandeln – und zwar sobald die ersten Blätter im Frühjahr erscheinen.

Befallene Triebe sollten Sie umgehend und idealerweise bei trockenem Wetter abschneiden. Danach ist es wichtig, jeglichen Abschnitt abzusammeln und zu entsorgen, da sonst ein erneuter Befall droht. Wer ganz sichergehen möchte, verbrennt die abgeschnittenen Zweige inklusive des heruntergefallenen Laubs.

Schrotschusskrankheit biologisch bekämpfen

Viele Hobbygärtner setzen bei der biologischen Bekämpfung der Schrotschusskrankheit auf Tonerde-Präparate und das Pflanzenschutzmittel Netzschwefel Stulln. Letzteres wird als Fungizid auch gerne gegen Echten Mehltau verwendet, die Präparate sind im gut sortierten Gartenhandel erhältlich.

Außerdem kann es helfen, wenn Sie vorbeugend die Baumscheibe mulchen und rund um die Hecke Knoblauch oder Zwiebeln pflanzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal