Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Kräuterdünger: Selbst Jauche für den Garten herstellen

Kräuterdünger: Selber Jauche für den Garten herstellen

21.05.2012, 16:53 Uhr | tl (CF)

Kräuterdünger: Selbst Jauche für den Garten herstellen. Brennnesseljauche - riecht furchtbar, ist aber sehr effektiv (Quelle: imago images/ARCO IMAGES)

Brennnesseljauche - riecht furchtbar, ist aber sehr effektiv (Quelle: ARCO IMAGES/imago images)

In den letzten Jahren hat das Umweltbewusstsein hierzulande stark zugenommen. Daher wird Jauche aus "Unkraut" als natürlicher Kräuterdünger für den Garten auch immer beliebter.

Brennnesseljauche als flüssiger Kräuterdünger

Eine der beliebtesten Pflanzen zur Herstellung von Kräuterdünger ist die Brennnessel. Sie regt das Pflanzenwachstum an und bewirkt, dass sich nützliche Regenwürmer im Garten ansiedeln. Zudem verhindert Brennnesseljauche, dass die Pflanzen von Krankheiten und Schädlingen befallen werden.

Sie stellen diesen Kräuterdünger selbst her, indem Sie ein großes Behältnis an einem warmen Ort aufstellen. Das Gefäß darf nicht aus Metall sein, sonst sind im Grunde alle Materialien geeignet. Auf zehn Liter Wasser kommen ein Kilo frische oder 150 Gramm getrocknete Brennnesselkräuter, etwas Gesteins- und Tonmehl und Baldrianblütenextrakt gegen den unangenehmen Geruch. Achten Sie darauf, dass genügend Luft im Gefäß ist, denn die Jauche schäumt bei der Gärung. Nur mit einem Gitter abgedeckt, steht der Ansatz nun zwei Wochen. Rühren Sie einmal täglich um, damit Sauerstoff für die Gärung hineingebracht wird. Nach dem Abschluss der Gärung ist die Jauche fertig. In einem Verdünnungsverhältnis von 1:10 können Sie diesen lange haltbaren Kräuterdünger wunderbar einsetzen, indem Sie ihn einfach in den Boden gießen. Besonders effektiv ist er gegen Spinnmilben und Bohnenläuse.

Kräuterdünger aus weiteren Pflanzen

Viele Kräuter eignen sich für Jauchen, die genannten Mengenverhältnisse können Sie beibehalten. Wenn Sie einen solchen Kräuterdünger mit Rhabarbarblättern ansetzen, ist er besonders wirksam gegen Schnecken. Blattläusen werden Sie Herr, wenn Sie eine Jauche aus grünen Walnüssen und Blättern herstellen. Beinwell-Ansätze hingegen helfen gegen Spinnmilben- und Pilzbefall. Außerdem stärkt dieses Kraut die Widerstandsfähigkeit ihrer Gartenpflanzen. Verwenden Sie hingegen Efeu, haben Sie ein natürliches Mittel gegen Schorf, Rost und Spinnmilben.

Zuhause.de: Gartengestaltung - von Gartenzaun über Gartenteich bis zu Gartenpflanzen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal