Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Pflanzkübel >

Cassia: Tipps zu Pflege, Vermehrung und Schädlingen

Pflanzkübel  

Cassia: Tipps zu Pflege, Vermehrung und Schädlingen

30.09.2013, 09:42 Uhr | tg (CF)

Wenn die Pflege stimmt, belohnt Sie die Cassia mit einer reichhaltigen Blüte, die fast bis zum Beginn des Winters dauern kann. Die auch als Gewürzrinde bekannte Pflanze braucht vor allem Wärme und das richtige Maß an Bewässerung.

Cassia: Pflege

Die Gewürzrinde benötigt viel Wasser, weshalb Sie die Pflanze vor allem im Sommer reichlich gießen sollten. Der Ballen sollte immer gleichmäßig feucht sein – denn wenn er austrocknet, verliert die Kübelpflanze ihre Blätter. Beim Gießen sollten Sie darauf achten, dass sich in dem Pflanzenkübel keine Staunässe bildet. Wenn Sie Ihre Cassia zwischen den Monaten April und August etwa alle drei Tage zur Pflege mit Flüssigdünger versorgen, wird sie Sie mit einer üppigen Blüte belohnen. Einen Verjüngungsschnitt können Sie im Herbst oder Frühling vornehmen – der bessere Zeitpunkt ist aber vor dem neuen Austrieb im Frühjahr. Jetzt können Sie etwa ein Drittel der Triebe kürzen, ohne dass die Pflanze Schaden nimmt.

Vermehrung der Gewürzrinde

Wenn Sie Ihre Cassia vermehren möchten, können Sie das am besten über Stecklinge tun. Dabei ist es besonders wichtig, dass weder die Luft noch die Erde zu feucht sind. Die ideale Bodentemperatur liegt für die Stecklinge zwischen fünfzehn und zwanzig Grad Celsius. Eine Vermehrung über Samen im Frühjahr ist auch möglich – die Samen sind allerdings nicht überall erhältlich.

Schädlinge und Krankheiten

Die Gewürzrinde ist in der Regel eine sehr robuste Pflanze, die bei richtiger Pflege selten von Krankheiten befallen wird. Wenn die Blätter silberne Flecken aufweisen, kann das auf einen Befall von Spinnmilben hindeuten. Wenn Sie auf der Pflanze dunkle, rußartige Beläge entdecken, ist sie wahrscheinlich von Blattläusen befallen – diese können sie mit Wasser von ihrer Cassia abspülen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal