Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Inhalieren mit Kamille: Anleitung

Effektiv und wohltuend  

Inhalieren mit Kamille: Anleitung

23.04.2014, 11:35 Uhr | om (CF)

Kamille wirkt in vielerlei Weise wohltuend auf den Körper. Insbesondere das Inhalieren mit Kamille verspricht eine positive Wirkung bei Erkältungskrankheiten und Erkrankungen der Atemwegsschleimhäute sowie bei Infektionen. Hier erfahren Sie alles Wichtige zur effektiven Inhalation.

Inhalieren mit Kamille: Die klassische Variante

Das Inhalieren mit Kamille bei einer Infektion beziehungsweise Erkältungsbeschwerden wie etwa einer Nasennebenhöhlenentzündung funktioniert am einfachsten mit der Topf-Variante. Hierfür benötigen Sie einen Topf mit heißem Wasser (mindestens drei Liter), ein Handtuch und Kamillenblüten oder wahlweise Teebeutel mit Kamille. Dosierung: Verwenden Sie eine Handvoll Kamillenblüten oder alternativ vier Teebeutel.

Nun müssen Sie sich mit dem Gesicht über den dampfenden Topf beugen, das Handtuch über Ihren Kopf drapieren und mehrere Minuten lang tief ein- und ausatmen. Vorsicht: Die Topf-Variante birgt Risiken. So müssen Sie beispielsweise darauf achten, dass der Topf sicher und fest steht – sollte das Gefäß umkippen oder vom Tisch fallen, können Sie sich leicht verbrühen.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Außerdem können die Dämpfe die Augen reizen, da diese nicht nur in Mund und Nase, sondern auch in die geschlossenen Augen dringen. Die bessere Methode ist das Inhalieren mit dem Dampfinhalierer.

Effektiv gegen die Infektion: Inhalieren mit Dampfinhalierer

Um zu verhindern, dass die Dämpfe in die Augen gelangen, können Sie sich einen Dampfinhalator aus der Apotheke besorgen. Diesen füllen Sie mit einer bestimmten Menge Wasser plus Kamillenzusatz. Das Inhalieren mit Kamille wird mit einem solchen Inhalator gezielt auf Mund und Nase ausgerichtet. Durch einen Mund-Nasen-Aufsatz gelangen die Dämpfe ausschließlich zu den Schleimhäuten im oberen Atemtrakt.

Wann Sie nicht inhalieren sollten

Seien Sie beim Inhalieren mit Kamille vorsichtig, wenn Sie häufiger mit Kreislaufschwäche Probleme haben. Bei der Anwendung besteht Kollapsgefahr. Inhalieren Sie nicht, wenn Sie allergisch auf Korbblüter sind, unter Gefäßerkrankungen leiden oder Augenkrankheiten haben. Auch bei einer Infektion oder Entzündung im Gesichtsbereich sollten Sie Abstand von einer Inhalation nehmen. Kinder sollten beim Inhalieren generell nicht alleine gelassen werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal