Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Echte Kamille: Geschichte und Eigenschaften als Heilpflanze

Kräuter  

Echte Kamille: Geschichte und Eigenschaften als Heilpflanze

13.05.2014, 11:28 Uhr | hm (CF)

Echte Kamille: Geschichte und Eigenschaften als Heilpflanze. Die echte Kamille kann man vielfältig einsetzen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die echte Kamille kann man vielfältig einsetzen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Echte Kamille (Chamomilla recutita, Matricaria recutita) ist bereits seit der Antike als Heilpflanze bekannt. Ihre Verwendungsmöglichkeiten sind ist bis heute vielfältig. Durch ihre entzündungshemmende, wundheilungsfördernde und krampflösende Wirkung ist die Echte Kamille universell einsetzbar.

Lange Geschichte als Heilpflanze

Die Echte Kamille wurde bereits in der Antike als Heilpflanze verwendet. Die Griechen kannten die Pflanze wahrscheinlich schon im dritten Jahrhundert vor Christus. Aufzeichnungen belegen, dass die Echte Kamille in Griechenland unter anderem zur Behandlung von Hauterkrankungen und Geschwüren eingesetzt wurde – Anwendungen, die bis heute medizinisch anerkannt sind.

Die alten Griechen verordneten die Anwendung in Form von Kamillentränken, Sitzbädern und Umschlägen, die Blähungen sowie Krämpfe im Magen-Darm-Trakt, in der Gebärmutter und Blasenkrämpfe lindern sollte.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Auch in der Geschichte des alten Ägyptens ist die Echte Kamille von Bedeutung. Hier wurden Kamillenextrakte zur Einbalsamierung von Toten verwendet. Auch die entzündungshemmende Wirkung bei Verletzungen des Zahnfleisches war den Ägyptern bereits bekannt.

Echte Kamille enthält ätherische Öle

In Europa geht die Geschichte der Echten Kamille bis in die Zeit der Germanen zurück und war bis ins Mittelalter mit vielerlei Aberglauben besetzt. Bis zur Entdeckung des Kamillenöls im 15. Jahrhundert wurden nur die Blüten der Pflanze verwenden. Echte Kamille wurde hier wegen ihrer harntreibenden Wirkung eingesetzt und fand Anwendung bei der Behandlung von Blasensteinen. Generell galt sie auch hier als probate Heilpflanze gegen zahlreiche Beschwerden im Unterleibsbereich und im Magen-Darm-Bereich.

Das ätherische Öl der Blüte ist der wichtigste Inhaltsstoff der Echten Kamille. Zu ihren Eigenschaften als Heilpflanze zählen neben der entzündungshemmenden, wundheilungsfördernden und krampflösenden Wirkung auch antibakterielle Eigenschaften. Eingesetzt wird die Echte Kamille bis heute unter anderem bei Magen-Darm-Erkrankungen, Sodbrennen, Zahnfleischentzündungen, Blähungen, Mund- und Rachenschleimhautreizungen, Atemwegsinfektionen und zur Wundbehandlung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal