t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Lavandula Angustifolia: Wissenswertes zum Echten Lavendel


Lavandula Angustifolia: Wissenswertes zum Echten Lavendel

rk (CF)

Aktualisiert am 23.06.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Lavandula Angustifolia, auch echter Lavendel genannt, wird seit Jahrhunderten als Heilpflanze eingesetzt. In heimischen Gärten wird die Zierpflanze heute zumeist als optischer Akzent genutzt: Die Blüten des Gewächses sind im Sommer besonders farbintensiv.

Merkmale von Lavandula Angustifolia

Echter Lavendel ist ein buschiger, verzweigter Strauch, der bis zu einem Meter hoch wird – nur in seltenen Fällen bis zu zwei Metern. Den Lavandula Angustifolia können Sie unter anderem an seinen Zweigen identifizieren, die entweder aufrecht und stark verästelt, unverzweigt, dafür aber steif, aufrecht oder mit kurzen Trieben ausgestattet sind.

Echter Lavendel hat Blätter mit einer Länge zwischen 40 und 50 Millimetern, die zum Ende hin schmaler werden. Sobald die Pflanze im Sommer in voller Blüte steht, werden Ihnen die intensiv violett gefärbten Blütenblätter auffallen, die zudem das charakteristische Lavendel-Aroma absondern.

Echter Lavendel: Der beste Standort

Ursprünglich kommt Echter Lavendel aus dem Mittelmeerraum, wo er sich in den Küstenregionen einen Lebensraum geschaffen hat. Vor allem an den trockenen und warmen Hängen Dalmatiens und Griechenlands werden Sie den Lavendel finden. Häufig wird auch die Landschaft der italienischen Toskana und die französische Provence mit dem farbenfrohen Lavandula Angustifolia in Verbindung gebracht.

Als winterharte Pflanze hat Echter Lavendel allerdings auch keine großen Probleme, in Mitteleuropa die kalte Jahreszeit zu überstehen. In Ihrem eigenen Garten oder auf dem Balkon brauchen Sie daher kaum auf einen besonderen Standort für die Pflanze zu achten: Sonne und kalkhaltige Böden bekommen dem Gewächs allerdings besonders gut.

Echter Lavendel braucht Pflege

Lavandula Angustifolia beweist zwar im heimischen Klima einiges Durchhaltevermögen, mit der richtigen Pflege machen Sie es der Pflanze jedoch etwas leichter. Anfang April wird Echter Lavendel das erste Mal geschnitten, lassen Sie rund einen Zentimeter des Laubs stehen.

Unmittelbar nach der Blüte im Sommer und spätestens Mitte September sollte Echter Lavendel ein zweites Mal geschnitten werden. Lassen Sie dieses Mal etwa zwei Zentimeter vom Laub stehen. Durch den Schnitt vermeiden Sie eine Überalterung des Gewächses und werden so lange etwas von Ihrem Lavendel haben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website