t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Petersilie im Topf: Was Sie bei der Pflege beachten sollten


Petersilie im Topf: Was Sie bei der Pflege beachten sollten

rk (CF)

Aktualisiert am 30.05.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Wächst Petersilie im Topf, braucht sie etwas mehr Pflege als das Pendant in Ihrem Gartenbeet. Zudem sollten Sie schon beim Pflanzen einige Tipps berücksichtigen, damit Sie das Kraut lange nutzen können.

Petersilie im Topf pflanzen: Grundlegendes

Petersilie können Sie ganz bequem auch auf Ihrer Fensterbank ziehen. Die Aussaat können Sie im Prinzip während des gesamten Jahres in Angriff nehmen, ein idealer Zeitpunkt liegt aber entweder im Frühjahr oder im Spätsommer. Ihren Blumentopf stellen Sie in der Anfangszeit noch in den Schatten, sobald aber die Keimung beginnt, sollte die Petersilie an einen hellen bis sonnigen Ort umziehen. Halten Sie die Erdoberfläche grundsätzlich ausreichend feucht.

Besondere Pflege benötigt Petersilie, die Sie vorgezogen im Topf gekauft haben. Häufig sind die Gefäße zu klein für die Wurzeln der Kräuter, Sie sollten das Kraut deshalb in einen größeren Topf umpflanzen.

Petersilie im Topf: Zu viel Sonne schadet

Ein wichtiger Punkt bei der Pflege der Petersilie dreht sich um die Lichtzufuhr. Zwar tut Sonnenlicht im Topf wachsender Petersilie grundsätzlich gut, trotzdem sollten Sie es nicht übertreiben: Ist das Licht zu intensiv, gedeiht die Pflanze nicht mehr optimal. Suchen Sie daher in Ihrem Garten ein geschütztes Plätzchen im lichten Halbschatten aus und Ihre Petersilie hat die besten Voraussetzungen für ein gesundes Wachstum.

Die richtige Pflege der Topf-Petersilie

Bei der Pflege sollten Sie auf eine punktgenaue Zufuhr von Wasser achten. Obwohl Petersilie im Topf nach dem Pflanzen relativ anspruchslos ist, reagiert das Gewächs auf zu viel Wasser empfindlich. Machen Sie vor dem Gießen immer erst eine Daumenprobe: Sofern die Erde noch feucht ist, brauchen Sie nicht zu gießen. Vermeiden Sie auf jeden Fall Staunässe. Mit Dünger sollten Sie sparsam umgehen, denn hier gilt gleiches wie beim Sonnenlicht – zu viel tut Ihrer Petersilie nicht gut.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website