Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse >

Steirisches Kürbiskernöl: Ausgezeichnet und gesund

Vielseitige Einsetzung  

Steirisches Kürbiskernöl: Ausgezeichnet und gesund

17.09.2014, 12:39 Uhr | hm (CF)

Ob für die kalte Küche oder warme Speisen – Steirisches Kürbiskernöl ist vielseitig einsetzbar und nicht nur besonders aromatisch, sondern auch sehr gesund. Was das aus Kürbis gewonnene Öl ausmacht, erfahren Sie hier.

Steiermark: Herkunft des Kürbiskernöls

Steirisches Kürbiskernöl ist eine regionale Spezialität und gilt als besonders hochwertig. Bereits seit 1996 ist das aus Kürbis gewonnene Öl als Regionalmarke geschützt. Das heißt: Nur wo die genaue Bezeichnung draufsteht, ist das Öl auch drin. Folgende Kriterien sind dafür zu erfüllen: Das Öl darf nur aus der Kürbisgattung Cucurbita pepo var stammen, Anbau und Pressung müssen in der Steiermark, in Niederösterreich oder im Burgenland sowie nach einem bestimmten Verfahren erfolgen, so erklärt der Erzeugerring Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. Leicht erkennbar ist Steirisches Kürbiskernöl an seiner weiß-grünen Banderole mit Kontrollnummer.

Kürbis: In den Kernen liegt die Kraft

Charakteristisch für die Kerne des Kürbiskernöls: ihre tiefgrüne Farbe, die von Chlorophyll herrührt. Die aus dem Kürbis gewonnenen Kerne werden im ersten Schritt nach der Ernte gesäubert und bei etwa 50 Grad getrocknet, sodass sie bedenkenlos gelagert werden können.

Ein Grundsatz des Erzeugerringes: immer frisch produzieren – je nach Bedarf. Für einen Liter Steirisches Kürbiskernöl werden rund zweieinhalb Kilogramm Kürbiskerne verarbeitet, das entspricht nicht weniger als 30 bis 35 Kürbissen. Die drei Schritte der Produktion: mahlen, rösten und pressen.

Steirisches Kürbiskernöl: Wertvolle Inhaltsstoffe

Antioxidantien, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren – all diese wertvollen Stoffe enthält das Steirische Kürbiskernöl. Wer einen erhöhten Cholesterinspiegel hat oder diesem vorbeugen möchte, nimmt mit dem Öl eine große Menge ungesättigter Fettsäuren auf – eine gute Alternative zu den oftmals so reich konsumierten tierischen Fetten.

Die enthaltene Linolsäure beispielsweise ist nicht nur gut für Cholesterinspiegel und Blutdruck, sondern sorgt auch für gesunde Gefäße und eine Blutfettregulierung. Positive Auswirkungen soll das Öl laut den Herstellern auch auf Prostatabeschwerden und Blasenleiden haben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gemüse

shopping-portal