Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Outdoor-Bonsai: Die besten Sorten fĂŒr den Garten

hm (CF)

05.08.2015Lesedauer: 2 Min.
Der Feuerahorn wandelt sich im Herbst zu einem der schönsten Outdoor-Bonsais.
Der Feuerahorn wandelt sich im Herbst zu einem der schönsten Outdoor-Bonsais. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextJamaika-Koalition in Kiel ist vom TischSymbolbild fĂŒr einen TextAngriff an Schule: TĂ€ter war schwer bewaffnetSymbolbild fĂŒr einen TextRihannas Baby ist daSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Kovac vor Bundesliga-ComebackSymbolbild fĂŒr einen TextImmer mehr Affenpocken-FĂ€lle weltweitLive: Abstiegskrimi in der Premier LeagueSymbolbild fĂŒr einen TextChef der Schwarzmeerflotte wohl gefeuertSymbolbild fĂŒr einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild fĂŒr ein VideoForscher finden Hinweis auf ParalleluniversumSymbolbild fĂŒr einen TextLlambi nennt seinen "Let's Dance"-FavoritenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin zeigt sich oben ohne

Sie möchten sich einen Gartenbonsai zulegen? Dann empfehlen sich heimische Baumarten besonders, da sie an die hiesigen klimatischen Bedingungen angepasst sind – in der Regel sind sie winterhart und vertragen somit leichten Frost. Lesen Sie hier einige VorschlĂ€ge zu einem möglichen Outdoor-Bonsai fĂŒr Ihren Garten.

Das Wichtigste im Überblick


  • 1. Wacholder
  • 2. Ulme
  • 3. Buche
  • 4. LĂ€rche
  • 5. Ahorn

1. Wacholder

Wacholder eignet sich sehr gut als Bonsai, weil sein Stamm und seine Äste gerade bei jungen Pflanzen sehr flexibel sind – so lassen sich verschiedene Bonsai-Formen gestalten. Der Baum ist, wie alle anderen heimischen Arten, grundsĂ€tzlich winterhart. Schutz braucht er nur, wenn die Außentemperatur unter minus zehn Grad Celsius fallen sollte.

2. Ulme


Der imposante Laubbaum Ahorn

Spitzahorn im Herbst
Japanischer Ahorn im Zen-Garten
+5

Auch die Ulme ist ein empfehlenswerter Outdoor-Bonsai. Ein Beispiel ist hier die Bergulme. Da diese sehr gut wĂ€chst, mĂŒssen Sie beim Gestalten des Gartenbonsais fĂŒr die Grundform meist nur auf die Technik des Drahtens zurĂŒckgreifen. Dabei werden Teile des Stamms mit einem speziellen Bonsai-Draht umwickelt, um Äste in bestimmte Richtungen zu biegen. Der Draht ist im Fachhandel erhĂ€ltlich.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Könnte die Nato Erdoğan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdoğan: Der tĂŒrkische PrĂ€sident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Im Fachhandel ist hĂ€ufig auch eine nicht-heimische Form der Ulme verfĂŒgbar, die Chinesische Ulme. Diese ĂŒberzeugt als Gartenbonsai durch ihre hĂŒbschen und kleinen BlĂ€tter, die keinen Blattschnitt erfordern. Nur Baumarten mit grĂ¶ĂŸeren BlĂ€ttern erfordern einen Blattschnitt, da die BlĂ€tter zu groß fĂŒr den Miniaturbaum werden können. Werden die BlĂ€tter geschnitten, wachsen sie ĂŒblicherweise kleiner nach. Allgemein gilt die Chinesische Ulme jedoch als weniger robust und winterfest als heimische Ulmen.

3. Buche

Die Buche schmĂŒckt nicht nur in natĂŒrlicher GrĂ¶ĂŸe jeden Garten, sie lĂ€sst sich auch als Freilandbonsai zĂŒchten. Vor allem die Hainbuche wird AnfĂ€ngern gerne empfohlen, weil sie eine hohe SchnittvertrĂ€glichkeit aufweist. Eventuelle Fehler lassen sich meist sehr gut ausgleichen und beheben. Neben dem Blattschnitt gehört hier auch der Formschnitt dazu. Mit speziellen Bonsai-Werkzeugen wie Scheren und Zangen werden Zweige und Äste geschnitten, damit der Bonsai seine Form beibehĂ€lt.

Auch ist die Hainbuche als Bonsai im Fachhandel recht verbreitet und deshalb gut verfĂŒgbar. Im Winter sollten Sie lediglich die Wurzelballen vor der Witterung schĂŒtzen, indem Sie sie zusĂ€tzlich mit Erde bedecken.

4. LĂ€rche

Die EuropĂ€ische LĂ€rche ĂŒberzeugt als Gartenbonsai vor allem wegen der ansehnlichen Nadeln. Diese verfĂ€rben sich im Herbst goldgelb und verschönern so den Garten. Da die LĂ€rche sehr biegsame Äste hat und darĂŒber hinaus gut wĂ€chst, lĂ€sst sie sich als Gartenbonsai sehr leicht in verschiedene Bonsai-Formen bringen. Auch gilt die LĂ€rche als sehr schnittvertrĂ€glich.

5. Ahorn

Viele Gartenfreunde schĂ€tzen AhornbĂ€ume vor allem aufgrund ihrer charakteristischen Blattform. FĂŒr einen Outdoor-Bonsai sollten Sie sich hier fĂŒr eine heimische Ahornart entscheiden. Der Feldahorn ĂŒberzeugt beispielsweise durch eine gute SchnittvertrĂ€glichkeit.

Interessieren Sie sich dagegen fĂŒr einen exotischeren Ahorn, sollten Sie darauf achten, dass dieser winterhart ist. Der asiatische Feuerahorn vertrĂ€gt beispielsweise Frost recht gut und fĂ€llt außerdem im Herbst durch eine besonders intensive BlattfĂ€rbung auf.

Weitere Artikel

Hinweis: Laut einem Bericht des ZDF sollten Sie sicherheitshalber auch heimische Gartenbonsai-Varianten bei Frost vor der KĂ€lte schĂŒtzen. Geben Sie den Baum dann beispielsweise in einen Jutesack, oder wickeln Sie den Outdoor-Bonsai zusammen mit Laub in eine Strohmatte. Informieren Sie sich im Fachhandel ĂŒber die richtige Vorgehensweise.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website