t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Pfennigkraut: Goldgelbe Blütenpracht für das Teichufer


Pfennigkraut: Goldgelbe Blütenpracht für das Teichufer

rk (CF)

Aktualisiert am 21.10.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Das hübsche Pfennigkraut soll eine heilende Wirkung haben.Vergrößern des Bildes
Das hübsche Pfennigkraut soll eine heilende Wirkung haben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Ihr Gartenteich soll noch schöner werden? Gönnen Sie ihm doch eine neue Bepflanzung: Pfennigkraut wächst in kurzer Zeit zu einem dekorativen Teppich und ist die ideale Uferpflanze. Lesen Sie hier mehr.

Pfennigkraut: Dekorative Pflanze für Garten und Balkon

Pfennigkraut trägt seinen Namen durchaus zurecht: Die runden Blättchen erinnern optisch tatsächlich an kleine Geldstücke. Im Mai und Juni entwickelt die Pflanze kleine, gelbe Blüten, die einen hübschen Kontrast zu den sattgrünen Blättern bilden.

Lysimachia nummularia, so der wissenschaftliche Name der Pflanze, mag es feucht – deshalb eignet sie sich hervorragend als Teichpflanze oder Uferpflanze: Sie kann bis zu zehn Zentimeter tief im Wasser stehen. Auch wächst sie sehr schnell und erreicht eine maximale Höhe von etwa 20 Zentimetern. Deshalb empfiehlt sie sich vor allem dann, wenn Sie in möglichst kurzer Zeit die Uferzone Ihres Gartenteichs mit einer Teichpflanze verschönern möchten.

Doch auch wer keinen Teich hat, kann Pfennigkraut ziehen: Die Pflanze wächst ebenso gut in Kübeln oder Blumenkästen. Hobbygärtner lieben außerdem ihren dezenten, feinen Duft.

Pflegetipps für die attraktive Teichpflanze

Die Uferpflanze gilt als sehr pflegeleicht – nur feuchte oder nasse sowie nährstoffreiche Erde ist unbedingt erforderlich, damit sie wächst und gedeiht. Steht die Pflanze also nicht im Gartenteich, sollten Sie sie regelmäßig gießen. Der Standort kann sowohl sonnig als auch eher schattig sein, ideal ist eine Mischung aus beidem.

Pfennigkraut ist winterhart. Bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt sollten Sie es auch in der kalten Jahreszeit etwas gießen. Um das Ausbreiten der Uferpflanze etwas zu regulieren, können Sie sie bei Bedarf zurückschneiden – dies ist ganzjährig möglich.

Heilwirkung von Pfennigkraut

Der hübschen Teichpflanze wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Als Tee zubereitet soll sie gegen Husten, Verdauungsbeschwerden und Hautprobleme helfen. Die Wirkung ist jedoch nicht erwiesen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website