Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Ist ein blickdichter Zaun im eigenen Garten erlaubt?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCéline Dion ist unheilbar krankSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für ein VideoKuhherde jagt VerdächtigenSymbolbild für ein VideoHier wird es jetzt bitterkaltSymbolbild für einen TextSöder-Tochter zeigt sich mit FreundSymbolbild für einen TextLottogewinner räumt 27 Millionen Euro abSymbolbild für einen TextÄltester Profi der Welt hat neuen VereinSymbolbild für einen TextBetrunkener auf 100-km/h-E-Bike erwischtSymbolbild für einen TextVanessa Mai hatte EheproblemeSymbolbild für einen TextHamburg: Kreuzfahrtschiff rammt KaimauerSymbolbild für einen TextMann rettet Familie vor dem ErtrinkenSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki: Flirt mit Schlagerstar?Symbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Darf ich einen blickdichten Zaun in meinem Garten aufstellen?

Von dpa-tmn
15.08.2017Lesedauer: 1 Min.
Darf ich mich vor neugierigen Blicken mit einem Zaun schützen?
Darf ich mich vor neugierigen Blicken mit einem Zaun schützen? (Quelle: Boris Terekhov/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie mögen Ihren Nachbarn nicht? Stellen Sie doch einen blickdichten Zaun auf. Auch wenn ein solcher Zaun nicht unbedingt jedermanns Geschmack trifft – ein Verstoß gegen das baurechtliche Verunstaltungsverbot ist er nicht unbedingt.

Ein Eigentümer darf einen blickdichten Zaun auf seinem Grundstück errichten, auch wenn der unmittelbare Nachbar damit nicht einverstanden ist. Denn eine solche Anlage ist nicht in jedem Fall eine Verunstaltung. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Berlin hervor (Az.: VG 13 K 122.16), über das die Zeitschrift "Das Grundeigentum" des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin berichtet.


Stauden und Kletterpflanzen als Sichtschutz am Zaun

Kapuzinerkresse schmückt den Zaun.
Rittersporn blüht farbenfroh und hoch.
+15

Vor Nachbars Blicken schützen

In dem verhandelten Fall hatte der Eigentümer einer Doppelhaushälfte auf seinem Grundstück einen blickdichten Zaun errichtet. Damit wollte er sich vor den Blicken seines Nachbarn schützen. Der Zaun war etwa 1,70 Meter hoch und knapp zehn Meter lang. Der Nachbar fühlte sich wiederum durch dieses Bauwerk gestört und zeigte den Nachbarn beim zuständigen Bezirksamt an. Dieses gab dem Eigentümer auf, jede zweite Lamelle des Metallzaunes zu entfernen, da die Abschirmung verunstaltend wirke.

So urteilte das Gericht

Das Gericht sah dies anders: Zwar sei eine Behörde berechtigt, die Beseitigung von Anlagen verlangen, wenn durch sie öffentlich-rechtliche Vorschriften verletzt werden. Das sei hier aber nicht der Fall. Eine Verunstaltung des Ort- und Landschaftsbildes sei aufgrund der eher geringen Abmessungen des Zaunes nicht zu erkennen. Außerdem habe der Gesetzgeber blickdichte Einfriedungen privilegiert, um soziale Distanz zu schaffen. Diese Wertung dürfe nicht durch eine extensive Ausdehnung der Rechtsprechung zur Verunstaltung unterlaufen werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wintergarten: Tricks gegen den tristen Anblick

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website