Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Fleischfressender Plattwurm breitet sich immer weiter aus

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 23.03.2020Lesedauer: 2 Min.
Plattwurm Manokwari: Wie auch der Plattwurm Obama, bekannt als Neu-Guinea Flatworm, ernÀhrt sich der Plattwurm Manokwari von Schnecken und anderen Weichtieren.
Plattwurm Manokwari: Wie auch der Plattwurm Obama, bekannt als Neu-Guinea Flatworm, ernÀhrt sich der Plattwurm Manokwari von Schnecken und anderen Weichtieren. (Quelle: pong_chan/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild fĂŒr einen TextUmfrage: Söder vor MerzSymbolbild fĂŒr einen TextMehr LĂ€nder melden AffenpockenSymbolbild fĂŒr einen TextBetrunken mit Pedelec Reh umgefahrenSymbolbild fĂŒr einen TextScholz stellt Forderung an SchröderSymbolbild fĂŒr einen TextKleinflugzeug abgestĂŒrzt: FĂŒnf ToteSymbolbild fĂŒr einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild fĂŒr einen Text25-JĂ€hriger sticht auf Frau einSymbolbild fĂŒr einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild fĂŒr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurĂŒckkehren

Er frisst sich unaufhörlich durch die GĂ€rten – und keiner hĂ€lt ihn auf: Obama nungara. Dieser eingefĂŒhrte Plattwurm ist immer öfter in Europa zu finden und könnte auch in Ihrem Garten einen großen Schaden anrichten.

Der Plattwurm Obama nungara könnte fĂŒr HobbygĂ€rtner aus Deutschland gefĂ€hrlich werden. Denn der fleischfressende Parasit ernĂ€hrt sich hauptsĂ€chlich von den Lebewesen im heimischen Boden. Pflanzen hingegen werden von dem fleischfressenden Wurm verschont. Dennoch: FĂŒr Menschen ist Obama nungara, oder auch Obama marmorata, ungefĂ€hrlich.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Warum ist der Plattwurm fĂŒr den Garten gefĂ€hrlich?

Obama nungara ernĂ€hrt sich hauptsĂ€chlich von RegenwĂŒrmern, Schnecken und anderen Insekten sowie Kleintieren. Doch diese sind wichtig fĂŒr das ökologische Gleichgewicht des Bodens. Fehlen beispielsweise RegenwĂŒrmer, wird der Boden nicht ausreichend belĂŒftet, durchmischt und stabilisiert. Schnecken unterstĂŒtzen die Humusbildung und entsorgen abgestorbene Pflanzenteile und verwesende Kleinstlebewesen.

Der rĂ€uberische Wurm hingegen hat in Europa keine Feinde – das Tier sondert chemische Abwehrstoffe ab, die ihn beispielsweise fĂŒr Vogel ungenießbar machen. Zudem vermehrt sich der SchĂ€dling schnell. Aus diesem Grund gilt er in Frankreich mittlerweile als echte Gartenplage.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Luftwaffe ist im Tiefflug
Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer grĂ¶ĂŸere Probleme.


Die genauen Auswirkungen auf das Ökosystem und wie groß die SchĂ€den wirklich sind, die der Wurm anrichtet, können Experten jedoch noch nicht absehen.

Wo hat sich der Plattwurm bereits ausgebreitet?

Der Plattwurm wurde 2008 zum ersten Mal auch in Europa entdeckt. Neben Frankreich wurde der SchÀdling bereits in weiteren europÀischen LÀndern gesichtet. Darunter sind etwa

  • Großbritannien,
  • Italien,
  • Spanien und
  • Belgien.

In diesen LĂ€ndern herrscht ein mildes, hauptsĂ€chlich stabiles Klima. Der SchĂ€dling wurde bisher vorwiegend an der AtlantikkĂŒste in geringen Höhenmetern gesichtet.

Kann der Wurm auch Deutschland befallen?

Der rĂ€uberische Plattwurm wurde bereits im Elsass gesichtet. Eine Verbreitung innerhalb Deutschlands ist – zumindest in Regionen mit einem entsprechenden ausgewogenem Klima – wahrscheinlich.

Dr. Andreas Gröger, Oberkonservator am Botanischen Garten MĂŒnchen-Nymphenburg sagt: "Bei dieser exotischen Landplanarie handelt es sich um eine Art, die sich bisher vor allem im ozeanisch geprĂ€gten Klima Westeuropas ausbreitet." In Deutschland wurde der Wurm bereits gesichtet, allerdings ausschließlich in Botanischen GĂ€rten, so der Experte. Beim Pflanzentausch zwischen den Botanischen GĂ€rten werden die WĂŒrmern in den Töpfen und Wurzelballen unbeabsichtigt weitergegeben.

Auf die Frage hin, ob sich der Wurm auch in deutschen GÀrten ausbreiten könnte, sagt der Oberkonservator: "Insbesondere in den Weinbaugebieten könnte Obama nungara wahrscheinlich passende Klimabedingungen finden." Mit fortschreitender KlimaverÀnderung wÀre auch eine weitere Ausbreitung denkbar, sagt der Biologe.

Wie sieht Obama nungara aus?

Der Plattwurm kann bis zu 70 Millimeter groß werden. Sein RĂŒcken ist gold- bis honiggelb gefĂ€rbt und weist braune oder schwarze Flecken, teilweise auch LĂ€ngsstreifen auf.

An der Seite befinden sich Hunderte von Augen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Woher kommt der rÀuberische Plattwurm?

Obama nungara stammt ursprĂŒnglich aus SĂŒdamerika. Dort findet er sich vorwiegend in Brasilien und Argentinien. Aufgrund seiner Beschaffenheit gehen Wissenschaftler jedoch davon aus, dass die invasive Art, die in Europa gesichtet wurde, aus Argentinien stammt. Weiterhin gehen die Experten davon aus, dass der Wurm durch exotische Pflanzen nach Europa gebracht wurde.

Weitere Artikel

NĂŒtzling oder SchĂ€dling?
Diese Schnecken helfen gegen die Schneckenplage
Eine Weinbergschnecke auf einem Waldweg

Haarige Raupen
Eichenprozessionsspinner: Was sie so gefÀhrlich macht
Raupen des Eichenprozessionsspinners kriechen auf einem Baumstamm entlang

Steckbrief und Beschreibung
MaikÀferlarven: Wann sollte man sie bekÀmpfen?
FeldmaikĂ€fer: AuffĂ€llig sind bei diesem Insekt (Melolontha melolontha) vor allem die FĂŒhler.


Was bedeutet der Name Obama nungara?

Obama nungara ist eine Zusammensetzung der Begriffe "Oba" (Blatt) und "ma" (Tier) zusammen. Er gehört zur Familie der Landplanarien. Der ehemalige US-PrĂ€sident Barack Obama ist demnach nicht der Namensgeber fĂŒr den Plattwurm.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Barack ObamaDeutschlandEuropaFrankreich

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website