t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenObst

Physalis ernten: Wann und wie Sie am besten vorgehen


Physalis ernten: Wann und wie?

t-online, Anika Gütt

27.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Sind die beerenartigen Früchte leuchtend orange gefärbt, haben sie ihre Genussreife erreicht.Vergrößern des BildesReif für die Ernte: Die Früchte sind leuchtend orange gefärbt. (Quelle: Petra Richli/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Physalis aus eigenem Anbau sind köstlich und gesund, vorausgesetzt, sie werden zum optimalen Zeitpunkt geerntet. Ansonsten schmecken sie sauer.

Die Andenbeere wird heutzutage längst nicht mehr nur in Südamerika angebaut, sondern wächst auch hierzulande mit etwas Knowhow problemlos. Wenn Sie die Physalis gepflanzt haben und schon einige Früchte erkennen können, fragen Sie sich vielleicht, wann diese endlich erntereif sind. Es ist ratsam, wenn Sie warten, bis Sie an der Physalis die typischen Anzeichen der Reife bemerken.

Erntezeit von Physalis

Ob im Garten oder auf dem Balkon – die Erntezeit von Physalis liegt durchschnittlich zwischen August und September. Unter gewissen Umständen wie beispielsweise bei bestimmten Sorten, klimatischen Bedingungen und frühzeitiger Aussaat können Physalis aber auch schon im Juni/Juli geerntet werden.

In Weinbaugebieten ist eine Ernte sogar bis in den Oktober hinein möglich. Grundsätzlich gilt bei diesen Pflanzen: Je früher Sie sie säen oder pflanzen, desto besser. Der Grund dafür ist ihre lange Vegetationsperiode.

Reife Physalis erkennen

Es gibt einige Indizien, die auf vollständig erlangte Reife von Physalis hindeuten. Dazu gehören:

  • die Hüllblätter sind bräunlich bis graubraun gefärbt
  • die Hüllblätter sind vertrocknet und bröselig
  • die enthaltenen Früchte sind orangegelb bis orangerot gefärbt
  • die Früchte mitsamt ihrer Hüllen fallen von der Pflanze

Sobald Sie erkennen können, dass sich die Hüllen bräunlich verfärbt haben, sollten Sie noch circa zwei Wochen warten, bis Sie die Früchte ernten. Dann sind sie ausgereift und auch schmackhaft.

Reifen Physalis nach?

Physalis reifen nicht nach. Werden die Früchte zu früh geerntet, bleiben sie grün und sauer im Geschmack. Sie sollten sie dann keinesfalls essen oder gar weiterverarbeiten. Dann könnten sogar Vergiftungserscheinungen drohen.

Nach der Ernte der Früchte

Direkt nach der Ernte können Sie die Früchte genießen. Es ist jedoch auch möglich, sie kurzzeitig zu lagern. Dadurch werden sie sogar noch süßer. Doch Achtung: Lagern Sie sie nicht im Kühlschrank, sondern lieber an einem trockenen und mäßig warmen Ort. Innerhalb von einer Woche sollten Sie die Früchte aufbrauchen.

Auch die Samen ernten

Wenn Sie auch im nächsten Jahr wieder Physalis anbauen wollen und keine Lust haben, die Pflanzen zu überwintern, können Sie die Samen aus dem Fruchtfleisch entnehmen. Lassen Sie dazu am besten die Früchte trocknen, nachdem Sie diese halbiert haben. Sind sie trocken, können die Samen entnommen und gereinigt werden.

Wenn Ihre Physalis im Topf wachsen, können Sie sie im Herbst ins Haus stellen und dort so lange pflegen, bis noch unreife Früchte ausgereift und erntebereit sind. Somit lässt sich die kälteempfindliche Physalis auch nach dem ersten Frost im Herbst noch sorglos ernten.

Verwendete Quellen
  • mein-schoener-garten.de: "Andenbeeren ernten" (Stand: 04.10.2016)
  • oekotest.de: "Physalis ernten: So gelingt der Anbau der exotischen Frucht auch bei uns" (Stand: 02.08.2023)
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website