t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenPflanzenGemüse

Tomate und Paprika: Können Sie das Gemüse zusammen pflanzen?


Im selben Beet
Tomate und Paprika: Können Sie das Gemüse zusammen pflanzen?

t-online, Florian Tritsch

12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Yellow tomatoes and bell pepper on wooden background with red kitchen towel.Vergrößern des BildesTomaten und Paprika sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für verschiedene Gerichte. (Quelle: 2k-photo.com/imago)
Auf WhatsApp teilen

Das eigene Gemüse anzupflanzen, bringt viele Vorteile. Manche Pflanzen vertragen sich aber nicht mit anderen, wie Tomaten und Paprika. Ein Überblick.

Ob auf dem Balkon, im eigenen Garten oder auf der Fensterbank – wenn der Sommer kommt, beginnt für viele die Zeit des Pflanzens. Besonders beliebt sind Nutzpflanzen, aber nicht alle Gewächse sollten gemeinsam in einen Topf gepflanzt werden. Tomaten und Paprika gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten und werden oft zusammen angeboten. Warum Sie sie dennoch nicht zu dicht beieinander pflanzen sollten, erklären wir Ihnen hier.

Tomate und Paprika zusammen pflanzen

Damit sich verschiedene Pflanzen gut vertragen, sollten sie einerseits ähnliche Ansprüche haben, andererseits aber auch unterschiedlich genug sein, um nicht für die gleichen Krankheiten und Schädlinge anfällig zu sein. Obwohl sowohl Tomaten als auch Paprika in Südamerika beheimatet sind, stammen sie aus unterschiedlichen Regionen. Während die Paprika aus trockenen Gebieten stammt und daher an wenig Wasser gewöhnt ist, benötigt die Tomate viel Wasser.

Gleichzeitig sind beide Pflanzen anfällig für ähnliche Krankheiten und Schädlinge, was das Risiko einer gegenseitigen Ansteckung erhöht.

Gute und schlechte Nachbarn für die Tomate

Es gibt aber auch Gemüse, das sich als guter Nachbar für die Tomate erweist. Daher können Sie folgendes Gemüse bedenkenlos neben Tomaten pflanzen:

  • Buschbohne
  • Knoblauch
  • Kohl
  • Kohlrabi
  • Salat

Neben Paprika sollten Sie neben Tomaten folgendes Gemüse nicht anpflanzen:

  • Erbse
  • Gurken
  • Fenchel
  • Kartoffeln

Gute und schlechte Nachbarn für die Paprika

Möchten Sie Paprika anpflanzen, sollten Sie auch bedenken, welches Gemüse sich als Nachbar eignet. Neben der Tomate sind auch folgende Nachbarn für die Paprika nicht zu empfehlen:

  • Auberginen
  • Kartoffel
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Rote Bete
  • Zucchini
  • Kürbisse
  • Salat

Pflanzen Sie etwas neben der Paprika, können Sie bedenkenlos aus folgendes Gewächs wählen:

  • Borretsch
  • Basilikum
  • Petersilie
  • Dill
  • Kohl
  • Zwiebel
  • Gurken
  • Knoblauch
  • Karotte
  • Salat
  • Kamille
  • Studentenblume

Sowohl für Paprika- als auch für die Tomatenpflanze ist ein nährstoffreicher Boden wichtig. Beide Pflanzen gehören zu den Starkzehrern, die viele Nährstoffe benötigen. Stehen sie zu dicht beisammen, konkurrieren sie um dieselben Nährstoffe, so dass möglicherweise für keine genug übrig bleibt.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website