Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Knoblauchgeruch neutralisieren – diese Hausmittel helfen

Unangenehmer Geruch  

Knoblauchgeruch neutralisieren – diese Hausmittel helfen

17.07.2014, 15:27 Uhr | sm (hp)

Knoblauchgeruch neutralisieren – diese Hausmittel helfen. Das Kauen von Kaffeebohnen soll gegen Knoblauchfahnen helfen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das Kauen von Kaffeebohnen soll gegen Knoblauchfahnen helfen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Knoblauchgeruch ist penetrant. Schuld daran ist die Schwefelverbindung Allicin. Diese ist in einer Knoblauchzehe zunächst nicht enthalten. Sie entsteht erst beim Zerkleinern der Knolle. Nach dem Genuss von Knoblauch verteilt sich das Allicin über Magen und Blut und wird geruchsintensiv über die Haut ausgeschieden. Wir zeigen, wie Sie mit Hausmitteln den unangenehmen Geruch neutralisieren.

Knoblauchkonsum und Körperhygiene

Egal, wie oft Sie Ihre Zähne putzen - Knoblauchgeruch wird man damit nicht vollständig los. Denn sein Ursprung ist nicht Ihr Rachen, sondern Ihr gesamter Körper, aus dessen Poren die Schwefelverbindungen des Knoblauchs verdunsten.

Das heißt aber nicht, dass Zähneputzen nach Knoblauchkonsum unnötig ist. Wer Zähne und Zunge reinigt, wird zumindest die Knoblauchfahne aus dem Rachen los. Sehen Sie allerdings davon ab, zum Parfüm zu greifen. Knoblauchgeruch quält andere Menschen oft weniger als ein schlecht überdeckter Geruch.

Mit Petersilie und Ingwer gegen Knoblauchgeruch vorgehen

Zwei besonders beliebte Hausmittel gegen Knoblauchgeruch sind Petersilie und Ingwer. Petersilie enthält – wie viele andere Heilkräuter – ätherische Öle und soll durch das Kauen einiger Blätter den penetranten Geruch aus dem Rachen neutralisieren. Eine ähnliche Wirkung wird außerdem Ingwer zugeschrieben. Auch das Kauen von Kaffeebohnen soll helfen, Knoblauchgeruch loszuwerden.

Wem das Kauen auf Kraut und Kaffee nicht liegt, kann übrigens auch zu Pfefferminzkaugummi greifen. Auch dieser enthält ätherische Öle.

Mit Milch Knoblauchgeruch neutralisieren

Ein kluger Schachzug ist es, noch während des Knoblauchkonsums Milch zu trinken. Die Erklärung: Die Schwefelverbindung Allicin ist fettlöslich. Über das Fett der Milch kann sich die Verbindung noch beim Essen lösen. Die geruchsintensiven Folgen werden eingedämmt.

Ist es fürs Milchtrinken zu spät, wird es mit einer erfolgreichen Bekämpfung des Geruchs schwierig. In diesem Fall heißt es abwarten, bis das gesamte Allicin aus Ihrer Blutbahn verschwunden ist. Zwar hängt es von Person und konsumierter Knoblauchmenge ab, wie lange der Geruch andauert, als Richtwert gelten jedoch mindestens 24 Stunden. Trinken und Schwitzen können das Verklingen des unangenehmen Geruchs beschleunigen. 

Tipp: Um Knoblauchgeruch auf der Hautoberfläche zu beseitigen, kann eine gründliche Wäsche mit einer Edelstahlseife helfen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal