• Home
  • Heim & Garten
  • Haushaltstipps
  • Waschmaschine entkalken: So gelingt es mit Hausmitteln und Tabs


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Waschmaschine entkalken: Welche Mittel eignen sich?

t-online, dpa-tmn, rg

Aktualisiert am 15.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Essig: Er gilt als umweltfreundliche Alternative zum WeichspĂŒler fĂŒr die Waschmaschine. Doch ist die Zugabe wirklich ratsam?
Essig: Er gilt als umweltfreundliche Alternative zum WeichspĂŒler fĂŒr die Waschmaschine. Doch ist die Zugabe wirklich ratsam? (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr ein VideoRussische Panzerkolonne fĂ€hrt in eine FalleSymbolbild fĂŒr einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild fĂŒr einen TextArmut in Deutschland auf HöchststandSymbolbild fĂŒr einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-RĂŒckrufSymbolbild fĂŒr einen TextWerder Bremen mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen Text"Bauer sucht Frau"-Paar erwartet BabySymbolbild fĂŒr einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Viele Hausmittel zum Entkalken sind eine gute und gĂŒnstige Alternative zu teuren Produkten aus dem Handel. Doch manches kann auf Dauer SchĂ€den anrichten – etwa in der Waschmaschine.

Das Wichtigste im Überblick


  • Diese Mittel lösen Kalk
  • Wie Sie die Waschmaschine richtig entkalken
  • Ungeeignete Hausmittel zum Entkalken
  • Gratis Alternative zum Entkalken
  • Kalkablagerungen vorbeugen

Waschmittelablagerungen und Kalk können in Waschmaschinen zum Problem werden. Es drohen Defekte an der Maschine. Deshalb sollten Sie das GerĂ€t zweimal im Jahr entkalken, um alle Ablagerungen zu beseitigen – und Kosten zu sparen.


Was Waschsymbole bedeuten

Die Querbalken im Dreieck bedeuten, dass zum Bleichen nur Mittel mit Sauerstoff verwendet werden dĂŒrfen.
Ist in der Waschanleitung der Kleidung dieses Symbol, darf die WĂ€sche nicht in die chemische Reinigung.
+18

Diese Mittel lösen Kalk

Als Kalklöser eignen sich alle SĂ€uren. Wichtig ist, dass die Mittel weder die SchlĂ€uche noch das Metall der Maschine beschĂ€digen. Verwenden Sie daher ZitronensĂ€ure, denn diese greift – anders als Essig – weder Gummi noch Silikon an. Sie können auch handelsĂŒbliche Entkalker fĂŒr Waschmaschinen nutzen. Verwenden Sie keine Produkte, die als WasserenthĂ€rter bezeichnet werden. Diese verhindern lediglich Kalkablagerungen, können aber vorhandene nicht lösen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Polizei nimmt "Querdenken"-GrĂŒnder Michael Ballweg fest
Michael Ballweg: Er ist GrĂŒnder der Initiative "Querdenken"


Info
HeizstĂ€be in Waschmaschinen mit einem Kalkbelag von fĂŒnf Millimetern verbrauchen laut Bund fĂŒr Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bereits 30 Prozent mehr Energie.

Wie Sie die Waschmaschine richtig entkalken

Entnehmen Sie die Waschmittelschublade und sÀubern Sie diese von Waschmittelresten. Reinigen Sie auch das Flusensieb. Vergessen Sie nicht, beides wieder einzusetzen. Zum Entkalken mit ZitronensÀure benötigen Sie hundert Gramm der kristallinen SÀure, die Sie in zwei Liter Wasser auflösen. Geben Sie die Lösung in die Waschmittelschublade.

Modriger Geruch? Das können Sie tun, wenn die Waschmaschine stinkt.


Falls Sie einen handelsĂŒblichen Entkalker verwenden, gehen Sie nach dessen Gebrauchsanweisung vor. Stellen Sie die Waschmaschine auf KochwĂ€sche ohne VorwĂ€sche.

Waschmaschine: RegelmĂ€ĂŸiges Entkalken ist in Gegenden mit hohem WasserhĂ€rtegrad besonders wichtig.
Waschmaschine: RegelmĂ€ĂŸiges Entkalken ist in Gegenden mit hohem WasserhĂ€rtegrad besonders wichtig. (Quelle: Liountmila Korelidou/getty-images-bilder)

Viele Maschinen haben Programme mit einem verlĂ€ngerten Hauptwaschgang. Diese sind fĂŒr das Entkalken gut geeignet. Sofern Sie ĂŒber eine Pausentaste die Maschine anhalten können, stoppen Sie den Waschgang nach Erreichen der Höchsttemperatur fĂŒr dreißig Minuten. Anderenfalls lassen Sie den Waschgang bis zum Ende durchlaufen.

Ungeeignete Hausmittel zum Entkalken

Neben ZitronensÀure werden auch andere Hausmittel hÀufig zum Entkalken von Waschmaschinen genutzt. Diese sind aber oft nicht geeignet:

  • Essig und Essigessenz
    Essig oder Essigessenz, die einen höheren EssigsĂ€uregehalt besitzt, lösen zwar Kalk auf – aber in der Waschmaschine sollten beide das besser nicht tun. Denn die SĂ€ure des Essigs kann Gummi- und Kunststoffteile des GerĂ€tes angreifen und beschĂ€digen. Darauf weist das Forum Waschen hin – ein Zusammenschluss von Reinigungsexperten, zu denen auch Hersteller von Waschmaschinen gehören.

Info
Essig sei den Experten zufolge auch nicht wirkungsvoller als WasserenthÀrter, denn er bindet und eliminiert nicht die im Wasser enthaltenen und kalkbildenden Calciumionen. Vielmehr könne Essig, der gleichzeitig mit Waschmittel ins Dosierfach gegeben wird, sogar die Wirkung des Mittels verringern.

  • Soda
    Das Einweichen von WĂ€sche in einer Sodalösung ist ein effektives Hausmittel gegen Flecken – zum Entkalken der Maschine ist Soda jedoch nicht geeignet.
  • SpĂŒlmaschinen-Tabs
    Auch der Ratschlag, handelsĂŒbliche SpĂŒlmaschinen-Tabs in die Trommel zu geben und die Waschmaschine laufen zu lassen, hilft zwar zum Reinigen der Waschmaschine, aber nur bedingt gegen Verkalkungen.

Tipp
Zur Vorbeugung von Gestank sollten Sie Ihre WĂ€sche ein- bis zweimal im Monat bei 60 Grad und mit Vollwaschmittel reinigen.

Gratis Alternative zum Entkalken

Aber was ist die Alternative? Eine sehr nahe liegende: die ĂŒblichen Waschmittel. Sie enthalten bereits WasserenthĂ€rter. Eine höhere Dosis davon und damit eine extra Zugabe von enthĂ€rtenden (Haus-)Mitteln sei auch nur nötig, wenn das Wasser am Ort sehr hart ist. Das Forum Waschen rĂ€t erst ab einer WasserhĂ€rte von mehr als 30 Grad deutsche HĂ€rte (°dH) zur Zugabe eines Entkalkungsmittels.

Kalkablagerungen vorbeugen

Richten Sie sich beim Waschen nach den vorgeschriebenen Dosierungen der Waschmittelhersteller. Sie können den HÀrtegrad des Wassers in Ihrem Wohngebiet bei dem zustÀndigen Wasserversorger erfragen oder im Internet recherchieren. Falls Ihr Wasser weniger als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (mmol/l = weniger als 14 °dH) GesamthÀrte hat, gilt die WasserhÀrte als mittel oder sogar weich. In diesem Fall brauchen Sie keine zusÀtzlichen WasserenthÀrter.

Tipp
Sollte der WasserhĂ€rtegrad grĂ¶ĂŸer als 2,5 mmol/l sein, verwenden Sie flĂŒssigen EnthĂ€rter oder WasserenthĂ€rter in Form von Tabs. Auf diese Weise entstehen nur wenige Ablagerungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Hausmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website