Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

So beugen Sie im Winter Schimmel vor

Feuchte Raumluft  

So beugen Sie im Winter Schimmel vor

30.01.2020, 16:42 Uhr | dpa-tmn

So beugen Sie im Winter Schimmel vor. Schimmelbildung: Angesammelte Feuchtigkeit bietet optimale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilze und Bakterien. (Quelle: dpa/tmn/Silvia Marks)

Schimmelbildung: Angesammelte Feuchtigkeit bietet optimale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilze und Bakterien. (Quelle: Silvia Marks/dpa/tmn)

Auch wer regelmäßig lüftet und gut heizt, kann eine böse Überraschung beim Blick hinter Möbel erleben – Schimmel hat sich gebildet. Wie lässt sich das verhindern und mit welchen Tipps können Sie dem entgegenwirken?

Um Schimmel vorzubeugen, stehen Möbel besser nicht direkt an einer kalten Außenwand. Fühlt sich die äußere Hauswand im Winter kühl an, sollte man Möbelstücke daher leicht von ihr abrücken.

Zwischen Möbelstück und Wand kann Feuchtigkeit entstehen

Das Umweltbundesamt rät zu einigen Zentimetern Abstand. Denn direkt an den Wänden kann feuchte Raumluft kondensieren. Die angesammelte Feuchtigkeit bietet optimale Wachstumsbedingungen für Schimmelpilze und Bakterien.

Schimmel vermeidet man außerdem durch Heizen und regelmäßiges Stoßlüften – am besten mehrfach am Tag. Die Experten raten, für jeweils etwa fünf Minuten die Fenster komplett zu öffnen. Dauerhaftes Lüften über die Kippstellung ist keine Lösung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal