Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wie Sie Ihren Spiegel nicht reinigen sollten

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 04.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Badputz: Der Spiegel sollte regelmĂ€ĂŸig mit einem weichen Tuch abgewischt werden.
Badputz: Der Spiegel sollte regelmĂ€ĂŸig mit einem weichen Tuch abgewischt werden. (Quelle: Vesna Andjic/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ob beim Rasieren, Frisieren oder Schminken: Der Spiegel im Bad ist fĂŒr viele wichtig. Umso Ă€rgerlicher ist es, wenn er verschmutzt oder beschlagen ist – oder gar nicht mehr richtig spiegelt. Schuld können Putz- oder Hausmittel sein.

Das Wichtigste im Überblick


  • Spiegel nicht mit diesen Mitteln reinigen
  • Womit können Sie den Spiegel reinigen?
  • Beschlagenen Spiegel vermeiden
  • Erblinden des Spiegels beheben

Wasserflecken, Zahnpastaspritzer, Staub und FingerabdrĂŒcke: Der Spiegel im Bad ist schnell verschmutzt und muss daher regelmĂ€ĂŸig gereinigt werden. Wer hier aber zu den falschen Mitteln greift, beschĂ€digt seinen Spiegel nachhaltig. Besonders von Hausmitteln sollten Sie beim Putzen die Finger lassen.

Spiegel nicht mit diesen Mitteln reinigen

Bestimmte Hausmittel beschÀdigen die silbrige Schicht des Spiegels. Hierzu zÀhlen Folgende:

  • Essig
  • Kartoffeln
  • Zeitungspapier
  • Zitrone

Essig und Zitrone sind stark sĂ€urehaltige Hausmittel. Sie können sowohl pur als auch stark verdĂŒnnt beim Spiegel zu Korrosion fĂŒhren. Wird oberste Lackschicht des Spiegels mit Kartoffelschalen oder -scheiben eingerieben, können sich feine Bestandteile der Knolle hierauf absetzen. Die Folge: Der Spiegel spiegelt nicht mehr richtig. Dasselbe gilt bei Zeitungspapier: Hier kann sich die DruckschwĂ€rze in den feinen Unebenheiten der spiegelnden FlĂ€che absetzen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


Aber auch chemische Reiniger sollten Sie beim Spiegelputz nicht einsetzen. Das gilt vor allem fĂŒr:

  • Glasreiniger
  • sĂ€urehaltige Reinigungsmittel
  • Scheuermittel.

Zwar liegt es nahe, den Spiegel mit Glasreiniger zu putzen. Dies sollten Sie jedoch unbedingt vermeiden. Denn die Bestandteile im Reiniger können, wenn die obersten Lackschichten bereits porös sind oder der Reiniger seitlich in die Schichten des Spiegels dringen kann, die Silberschicht des Spiegels angreifen. Sie löst sich nach und nach auf. Erkennbar wird das durch rostige Flecken, die sich an den Kanten und Außenseiten des Spiegels zeigen. Das PhĂ€nomen wird auch Spiegelfraß genannt.

Sauberer Spiegel: Mit Hausmitteln wird Ihnen dieses Ergebnis leider nicht gelingen.
Sauberer Spiegel: Mit Hausmitteln wird Ihnen dieses Ergebnis leider nicht gelingen. (Quelle: Addictive Stock/imago-images-bilder)

SÀurehaltige Reinigungsmittel greifen ebenso wie sÀurehaltige Hausmittel die Silberschicht des Spiegels an, wenn die Schutzschicht defekt ist oder Reiniger seitlich zwischen die Schichten gelangen kann, und sollten daher nicht verwendet werden.

Info: Durch die scharfkantigen Bestandteile in Scheuermitteln zerkratzt die spiegelnde OberflÀche. Auch die Poren der silbrigen Schicht können verstopfen.

Womit können Sie den Spiegel reinigen?

FĂŒr die Reinigung des Spiegels reicht ein trockenes, fusselfreies Baumwolltuch aus. Bei hartnĂ€ckigen Flecken können Sie den Lappen vorher in warmes Wasser tauchen. Durch Reibung werden Verschmutzungen entfernt. Wichtig ist, den Spiegel nach dem Putzen trocken zu wischen.

Beschlagenen Spiegel vermeiden

Damit der Spiegel nach einem heißen Bad oder einer warmen Dusche nicht beschlĂ€gt, können Sie es mit einem Antibeschlagtuch fĂŒr das Auto oder das Visier des Motorradhelms abwischen. Auch ein Brillenputztuch wird von vielen empfohlen. Es kann jedoch die Schicht des Spiegels angreifen – was besonders bei gĂŒnstigen Spiegeln der Fall ist. Wichtig ist, abschließend die OberflĂ€che mit einem weichen, fusselfreien Tuch zu trocknen.

Weitere Artikel

Sieben Putztricks
Zahncreme: Das bessere Putzmittel im Haushalt
Zahncreme: Zahnpasta entfernt unangenehme GerĂŒche von der Haut.

Reinigung
Auch SpĂŒlmaschinen benötigen die richtige Pflege
SpĂŒlmaschine: Wer seinen GeschirrspĂŒler regelmĂ€ĂŸig reinigt, kann sich unter UmstĂ€nden den Handwerker sparen.

Kalk und Schimmel im Bad
Beliebtes Hausmittel macht alles nur noch schlimmer
SpĂŒlbĂŒrste und Keramikfliesen: Mit Backpulver sollten Sie Ihre Fliesen und Fugen nicht reinigen.


Erblinden des Spiegels beheben

Blinde Stellen im Spiegel können durch die falsche Reinigung oder Handhabung entstehen. Damit die OberflÀche wieder reflektiert, reiben Sie diese mit etwas Leinöl ein. Nach wenigen Minuten Einwirkzeit können Sie das Fett mit einem trockenen Tuch entfernen. Die Reste werden mit einem sauberen Baumwolltuch in die Silberschicht poliert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Hausmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website