Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Haushaltsgeräte >

Zwei Funktionen: Darum hat die Mikrowelle vorne ein Gitter

Keine klare Durchsicht  

Wofür ist das Gitter an der Scheibe der Mikrowelle?

03.05.2021, 06:57 Uhr | jb, t-online

Zwei Funktionen: Darum hat die Mikrowelle vorne ein Gitter. Mikrowelle (Quelle: imago images/Panthermedia)

Mikrowelle: Durch das Lochblech an der Scheibe ist die Sicht ins Innere des Gerätes häufig erschwert. (Quelle: Panthermedia/imago images)

In den meisten Haushalten steht dieser Haushaltshelfer: die Mikrowelle. Sei es als Einzelgerät oder mit erweiterten Funktionen als Mikrowellenherd. Zwar ist das Gerät praktisch, dennoch stört viele an ihm eine Kleinigkeit: das Netz an der Scheibe. Wofür ist es gut?

Foto-Serie mit 7 Bildern

Im Gegensatz zu vielen Backöfen haben Mikrowellen vorne an der Scheibe ein Gitter. Lediglich Geräte, die sowohl die Back- als auch die Mikrowellenfunktion kombiniert haben, weisen ein ähnliches Konstrukt an der Tür auf. Wozu dient es? Schließlich erschwert es die Sicht auf das aufzuwärmende Essen.

Lochblech hat zwei Funktionen

Das Gitter, auch Lochblech genannt, verhindert, dass die Mikrowellen, mit Hilfe derer das Essen erwärmt wird, aus dem Gerät austreten. Das Metallnetz schützt daher auch Personen, die sich in unmittelbarer Umgebung der Mikrowelle befinden vor der Strahlung. 

Ein weiterer Grund ist die Funktionsweise der Mikrowelle. Vereinfacht ausgedrückt, werden die Wassermoleküle, die sich in den Speisen befinden, durch die Mikrowellen in Schwingung gebracht. Durch die Bewegungsenergie entsteht dann die entsprechende Wärme.

Zum Erzeugen der dafür benötigten Strahlung wird ein Magnetron benötigt. Über ein Magnetfeld leitet das Magnetron Elektronen in kreisförmige Bahnen und bildet hierdurch Mikrowellen. Darüber hinaus unterstützt die positiv geladene Innenverkleidung der Mikrowelle den Effekt. Sie hilft dabei, die Elektronen in Bewegung zu versetzen. 

Würde nun das Lochblech an der Tür fehlen, so wäre die Auswirkung weniger effektiv, da die entstandenen Mikrowellen aus der Glasscheibe treten könnten und nicht in dem metallischen Innenraum gefangen wären. 

Ist Mikrowellenstrahlung gefährlich?

Übrigens: Mikrowellen dürfen einen bestimmten Emissionsgrenzwert nicht überschreiten. Ihr Betrieb ist daher für Außenstehende gesundheitlich relativ unbedenklich. Dennoch sollten Sie einen gewissen Abstand – laut Bundesamt für Strahlenschutz mindestens 30 Zentimeter – zum Gerät einhalten und es vermeiden, während des gesamten Garvorgangs in das Gerät zu schauen. Vor allem die Augen können hierdurch geschädigt werden, allerdings durch die austretende Wärme.

Wichtig ist auch, das Gerät fachgerecht zu entsorgen, falls Schäden sowohl im Inneren als auch an der Tür und dem Lochblech sichtbar sind. Andernfalls kann nicht sichergestellt werden, ob Mikrowellen austreten.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Haushaltsgeräte

shopping-portal