Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat für diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Kratzer auf dem Ceranfeld: So entfernen Sie sie

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 14.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Ceran: Ist die Oberfläche zu stark beschädigt, sollten Sie das Kochfeld austauschen.
Ceran: Ist die Oberfläche zu stark beschädigt, sollten Sie das Kochfeld austauschen. (Quelle: Svetlana Sarapultseva/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖsterreich schließt Nato-Beitritt ausSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextDFB-Star Ilkay Gündogan hat geheiratetSymbolbild für einen TextKim Jong Un ignoriert HilfsangeboteSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin regt sich über Männer-Begegnung aufSymbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Text15-Jährige in Freibadrutsche sexuell belästigtSymbolbild für einen Text"Z"-Symbol: Sperre für Skandal-TurnerSymbolbild für einen TextForscher knacken Tesla per BluetoothSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextEltern überführen Hochstapler-Lehrer

Ein Kochfeld aus Glaskeramik sieht schön und edel aus – solange es intakt ist. Bei Kratzern leidet nicht nur die schöne Optik, sondern auch die Funktionsfähigkeit. Woher kommen die Beschädigungen? Wie kann man sie beheben?

Das Wichtigste im Überblick


  • Sind Kratzer im Ceranfeld normal?
  • Wie bekomme ich Kratzer aus Glaskeramik?
  • Warum ist das Ceranfeld so zerkratzt?
  • Wie bekomme ich Kratzer aus dem Induktionskochfeld?
  • Kratzer auf dem Ceranfeld vermeiden

Das Cerankochfeld sollte gepflegt werden, damit die positiven Eigenschaften der Heizplatten nicht in ihrer Funktion einbüßen. Das bedeutet vor allem, Verschmutzungen und Verkrustungen schnell zu entfernen und Eingebranntes zu vermeiden. Nichtsdestotrotz kann es passieren, dass die schwarz glänzende Oberfläche beim Kochen zerkratzt.

Sind Kratzer im Ceranfeld normal?

Das Cerankochfeld besteht aus Glaskeramik. Das glatte Material kann schnell zerkratzen, beispielsweise durch das Verschieben von Kochtöpfen und Pfannen, wenn der Boden der Kochgefäße uneben ist oder sich Zucker- und Salzkristalle oder andere harte und scharfkantige Partikel auf der Oberfläche befinden und diese ins Glas gedrückt werden.

Wie bekomme ich Kratzer aus Glaskeramik?

Kratzer im Ceranfeld können Sie leider nicht entfernen, aber Sie können sie weniger sichtbar machen. Dazu eignen sich verschiedene Methoden.

Info
Das Auffüllen der Kratzer ist nicht möglich, denn Pasten sind meistens nicht hitzebeständig. Sie würden sich durch die Wärmeentwicklung ausdehnen und anschließend nicht mehr zusammenziehen. Einige Reparaturmaterialien, die sich eignen würden, sind wiederum nicht hart genug beziehungsweise härten schlecht aus.

Glaskeramik-Reiniger

Ceran-Pflege: Spezielle Polituren können die Sichtbarkeit von Kratzern verringern.
Ceran-Pflege: Spezielle Polituren können die Sichtbarkeit von Kratzern verringern. (Quelle: Suzi Media Production/getty-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


Im Fachhandel gibt es spezielle Produkte für die Pflege des Cerankochfelds. In ihnen sind oft kleine Schmirgelpartikel enthalten. Sie sorgen dafür, dass die Glaskeramik wieder glänzt.

  • Geben Sie hiervon etwas auf die zerkratzte Stelle.
  • Arbeiten Sie die Paste mit einem fusselfreien, weichen Tuch in die Oberfläche.
  • Durch das Polieren wird die Glaskeramik leicht abgetragen und die Kanten des Kratzers abgerundet, wodurch die Beschädigung weniger intensiv erscheint. Der Grund: Das Licht wird weniger stark gebrochen.
  • Entfernen Sie das Reinigungsprodukt mit lauwarmem Wasser und einem sauberen, weichen Tuch.

Zahnpasta

Sind die Kratzer sehr schwach und kaum sichtbar, können Sie auch Zahnpasta mit speziellen Reinigungspartikeln darin verwenden, die die Oberfläche des Kochfelds leicht abschmirgeln.

Info
"Ceran" ist ein eingetragener Markenname der Firma Schott AG. Daher ist die Bezeichnung Glaskeramikfeld für Kochplatten anderer Hersteller korrekt. Allerdings hat sich der Name für die Art von Herdplatten eingebürgert – ähnlich wie "Tempo" für Taschentücher, oder "Tesa" für Klebestreifen.

Warum ist das Ceranfeld so zerkratzt?

Reinigung: Verwenden Sie nicht den Topfschwamm, um das Ceranfeld zu reinigen. Sein Material kann die Oberfläche zerkratzen.
Reinigung: Verwenden Sie nicht den Topfschwamm, um das Ceranfeld zu reinigen. Sein Material kann die Oberfläche zerkratzen. (Quelle: joruba/getty-images-bilder)

Die Glaskeramik zerkratzt schnell, wenn sich kleine Körnchen, Kristalle oder härtere Partikel auf der Oberfläche befinden. Werden auf diese Verschmutzungen dann Gegenstände wie Töpfe, Pfannen, Teller oder Bretter gestellt, reiben die Körner auf der Oberfläche und zerkratzen sie. Auch Besteck oder andere Gegenstände, die unachtsam auf die Glaskeramik gelegt werden, können Kratzer auf der Oberfläche verursachen.

Ein weiterer Grund sind Fehler bei der Pflege. So kann beispielsweise der falsche Reiniger, Schwamm oder Lappen die Oberfläche zerkratzen. Wie Sie das Ceranfeld richtig reinigen und pflegen, erfahren Sie hier.

Wie bekomme ich Kratzer aus dem Induktionskochfeld?

Ein Induktionskochfeld ist ebenso anfällig für Kratzer wie ein Cerankochfeld. Und auch die negativen Auswirkungen, die die Beschädigungen aufs Kochen haben, gleichen sich. Es kann daher sinnvoll sein, das Ausmaß der Kratzer abzumildern. Das klappt ebenfalls durch das Polieren der Oberfläche mit speziellen mit Pasten aus dem Fachhandel.

Weitere Artikel

Reinigungs- und Pflegetipps
Diese Reiniger sind für Edelstahl geeignet
Reinigung: Edelstahloberflächen sollten mit einem weichen Schwamm gereinigt werden.

Faustregeln
Aufkleber ganz ohne Knibbeln entfernen
Aufkleber auf einer Wand: Mithilfe von Hitze löst sich der Kleber schnell wieder.

Risiko verringern
Diese Brandgefahr geht von Haushaltsgeräten aus
Brennendes Toast: Haushaltsgeräte sollten stets auf einer stabilen Unterlage stehen.


Kratzer auf dem Ceranfeld vermeiden

Damit das Glaskeramikkochfeld lange genutzt werden kann und zudem auch noch gut aussieht, helfen bereits kleine Maßnahmen:

  • Reinigen Sie das Ceranfeld regelmäßig mit einem weichen Tuch. Achten Sie dabei darauf, dass keine Zucker- oder Salzkristalle auf der Fläche reiben und weitere Kratzer verursachen. Auch Fett- und Zuckerspritzer, Eingebranntes und andere Verschmutzungen sollten nicht auf der Glaskeramik zu sehen sein.
  • Überprüfen Sie die Oberfläche, bevor Sie etwas auf das Kochfeld stellen. Es sollte sauber und vollständig von Schmutzpartikeln befreit sein.
  • Kontrollieren Sie auch den Boden der Töpfe und Pfannen, bevor Sie diese auf das Ceranfeld stellen. Hier können leicht kleine Kristalle oder Körnchen kleben, die dann ebenfalls die Glaskeramik zerkratzen würden.
  • Legen Sie Kochutensilien neben dem Kochfeld ab.
  • Bedecken Sie das Cerankochfeld mit einer speziellen Abdeckung, wenn Sie nicht kochen, um die Oberfläche vor Beschädigungen zu schützen.
  • Verwenden Sie zum Kochen, Braten und Co. nur Kochgeschirr, dass in einem guten Zustand ist, keine scharfen Kanten und Ecken – vor allem auf dem Boden – aufweist und für die Verwendung auf dem Cerankochfeld geeignet ist.
  • Verwenden Sie Töpfe aus einem Material, dass weicher als Ceran ist. Dazu zählen beispielsweise Aluminium oder Kupfer.
  • Achtung: Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel (Scheuermilch, Backofenreiniger, Scheuerwolle, Säuren, Lösungsmittel oder Autopolituren) für die Säuberung des Kochfelds.

Ist die Glaskeramik zu stark beschädigt, kann sich das negativ auf die Eigenschaften der Kochfelder auswirken. Die Wärme kann nicht mehr gut weitergeleitet werden, der Boden der Töpfe steht nicht mehr plan auf der Herdplatte, wodurch unnötig Energie verbraucht wird, oder das Ceranfeld kann springen. Es kann daher sinnvoll sein, die Glaskeramik auszutauschen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website