Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Wenn die SpĂŒlmaschine nicht sauber wĂ€scht

dpa-tmn, t-online, sj

Aktualisiert am 03.01.2021Lesedauer: 4 Min.
Dreckiges Geschirr
Dreckiges Geschirr: Wenn die SpĂŒlmaschine nicht richtig arbeitet, kann dies an falschen Einstellungen des GerĂ€tes liegen. (Quelle: Eskemar/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Macht die GeschirrspĂŒlmaschine Probleme, mĂŒssen Sie nicht immer einen Experten bezahlen. Manchmal reichen schon ein paar Handgriffe und das Geschirr wird wieder mĂŒhelos sauber.

Wer einmal eine SpĂŒlmaschine hatte, will sie wohl nie wieder missen. Benutztes Geschirr wird mĂŒhelos sauber und je nach GerĂ€t braucht man sogar weniger Wasser als bei der HandwĂ€sche. Allerdings kommt es immer wieder vor, dass einige hartnĂ€ckige Essensreste den SpĂŒlgang ĂŒberleben. Wie Sie dafĂŒr sorgen, dass Ihre SpĂŒlmaschine sauber wĂ€scht und Sie außerdem unangenehme GerĂŒche beseitigen.


SOS im Haushalt: Praktische Reinigungstipps

GlÀser und Besteck
Verkalkungen
+5

Wenn nach dem Waschgang Speisereste und Schmutz am Geschirr und im Inneren der GeschirrspĂŒlmaschine zurĂŒckbleiben, kann dies an der WasserhĂ€rte liegen. Bei sehr kalkhaltigem Wasser – mehr als 21 Grad deutscher HĂ€rte – könne der im Multifunktionstab enthaltene WasserenthĂ€rter nicht ausreichen, erlĂ€utert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt. In diesem Fall sollten Sie zusĂ€tzlich Regeneriersalz in den WasserbehĂ€lter geben. Auch das Verwenden von KlarspĂŒler kann Abhilfe schaffen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Plan geht auf
Olaf Scholz besichtigt das ehemalige GefĂ€ngnis "Number Four", in dem wĂ€hrend der Apartheid in SĂŒdafrika auch zahlreiche politische Gefangene einsitzen mussten: WĂ€hrend der Afrika-Reise des Kanzlers wird in Deutschland hitzig ĂŒber Waffenlieferungen fĂŒr die Ukraine gestritten.


Unordentliches EinrÀumen macht das Geschirr sauberer

Der Grundstein fĂŒr sauberes Geschirr wird schon beim EinrĂ€umen gelegt. Empfindliche Teile gehören nach oben, stark verschmutztes Geschirr nach unten. Außerdem ist es wichtig, dass das Wasser jeden Winkel erreichen kann. Deshalb sollten Sie Ihre Maschine nicht zu voll rĂ€umen und stark verschmutzte Teile zum Wasserstrahl hin ausrichten – oder vorab kurz unter fließendem Wasser abspĂŒlen. Ordnung ist dabei nicht unbedingt gefragt. Im Gegenteil: Ein wenig Chaos in der Maschine sorgt fĂŒr ein besseres Waschergebnis. So wird das Wasser eher in alle Ecken und ZwischenrĂ€ume gelenkt, als bei akkurat eingerĂ€umtem Geschirr.

SpĂŒlmaschine nicht zu kalt einstellen

Schuld an hĂ€sslichen Ablagerungen kann auch eine zu geringe Dosierung des SpĂŒlmittels sein. Oder die SpĂŒltemperatur, etwa im Spar- oder Ökoprogramm, war zu niedrig. Wird das Öko-Programm tĂ€glich eingesetzt, empfiehlt der Industrieverband, die Maschine grundsĂ€tzlich einmal monatlich mit einer SpĂŒltemperatur von 60 Grad laufen zu lassen, um Ablagerungen vorzubeugen. So vermeiden Sie zusĂ€tzlich unangenehme GerĂŒche in der Maschine, die durch Bakterien und Keime im Inneren verursacht werden.

Heißer SpĂŒlgang beugt GerĂŒchen vor

Da sich Keime auch an RĂŒckstĂ€nden im Filter und an Dichtungen vermehren, sollten Sie diese Stellen regelmĂ€ĂŸig mit einem Lappen und entsprechendem Putzmittel sĂ€ubern.

LĂ€sst sich der schlechte Geruch auf diese Weise nicht vertreiben, lohnt ein Blick auf den Abwasserschlauch. Ist er geknickt, kann sich dem Forum Waschen zufolge darin zu viel Restwasser sammeln – ein Biotop fĂŒr Keime.

Sollte es in der Maschine vor allem dann riechen, wenn sie lĂ€ngere Zeit nicht gelaufen ist, verschwindet der Geruch meist beim nĂ€chsten SpĂŒlen. Bei lĂ€ngeren Standzeiten sei es deshalb sinnvoll, das Programm "VorspĂŒlen" zu wĂ€hlen und ein SpĂŒlmaschinen-Deo zu benutzen, rĂ€t das Forum weiter.

Fertiggerichte hinterlassen hartnÀckige Ablagerungen

Problematisch können auch die Reste von Fertiggerichten am Geschirr sein. Diese können gehĂ€rtete Fette mit besonders hohem Schmelzpunkt enthalten, die sich im Maschinenraum an Kunststoffteilen ablagern. Derartige Fette lösen sich oftmals nur durch eine höhere SpĂŒltemperatur sowie einer höhere Dosierung des SpĂŒlmittels. Am besten verzichten Sie in diesem Fall auf das Eco-Programm und lassen das Hygieneprogramm einmal durchlaufen – gegebenenfalls auch ohne Geschirr.

GlĂ€ser in der SpĂŒlmaschine sauber waschen

Besonders GlĂ€ser sind oft nicht ganz sauber, wenn sie aus der Maschine kommen. Nach ein paar DurchlĂ€ufen in der SpĂŒlmaschine sehen sie oft milchig aus oder sie schimmern nur noch matt. HĂ€ufig werden diese TrĂŒbungen durch Salz oder Kalk verursacht. In diesem Fall ist das Beheben des Problems einfach. Kontrollieren Sie das Salzfach sowie die richtige Dosierung.

Glaskorrosion vorbeugen

Kalkablagerungen bilden sich durch zu hartes Wasser. ÜberprĂŒfen Sie in diesem Fall, ob die EnthĂ€rtungsanlage in der SpĂŒlmaschine richtig eingestellt ist. Wie Sie die Einstellungen korrigieren, entnehmen Sie am besten der Bedienungsanleitung Ihrer Maschine.

Gegen die Kalkflecken hilft zusĂ€tzlich ZitronensĂ€ure. Schuld kann allerdings auch eine starke Beanspruchung der GlĂ€ser in der SpĂŒlmaschine sein. Eine Glaskorrosion lĂ€sst sich allerdings nicht beheben. Sie entsteht durch hĂ€ufiges SpĂŒlen bei hohen Temperaturen und das in der SpĂŒlmaschine verwendete, weiche Wasser. Um diesem PhĂ€nomen vorzubeugen, sollte die SpĂŒltemperatur möglichst niedrig gehalten werden. Weiterhin kann auch ein GeschirrspĂŒlmittel mit speziellem Glasschutz Besserung schaffen. Sehr empfindliche GlĂ€ser wie ErbstĂŒcke sollten Sie möglichst mit der Hand spĂŒlen.

Tabs oder Pulver?

Ob Tabs oder Pulver besser sind, ist noch nicht bewiesen. Pulver hat den Vorteil, dass Sie es individuell dosieren können. Allerdings mĂŒssen Sie hierbei auch auf die richtige Lagerung achten – eine zu hohe Luftfeuchtigkeit lĂ€sst das SpĂŒlmaschinenpulver schnell verklumpen.

Tabs hingegen haben den Vorteil, dass sie leicht zu handhaben sind und meist mehrere Bestandteile – Reinigung, KlarspĂŒler, Trocknung – enthalten. Ist die SpĂŒlmaschine jedoch nur zur HĂ€lfte gefĂŒllt oder sind die Verschmutzungen nicht so stark, so enthalten Tabs im Vergleich zu Pulver zu viele ZusĂ€tze und Chemikalien.

Flugrost vermeiden

Ist nach dem SpĂŒlgang Rost auf dem Besteck zu sehen, kann es sich hierbei um Flugrost handeln. Dieser entsteht, wenn sich in der SpĂŒlmaschine ein Gegenstand befindet, der rostet. Durch den SpĂŒlgang werden die rostigen Partikel in der Maschine verteilt und setzen sich auf anderen GegenstĂ€nden ab. Bei Flugrost sollten Sie daher nicht nur die gespĂŒlten Teile in der Maschine, sondern auch die Einzelteile – wie Sieb, Besteckkorb und Co. – auf Rost kontrollieren.

Wenn die SpĂŒlmaschine beim Reinigen klappert

Weitere Artikel

Bei manchen WaschgĂ€ngen rumpelt und rumort es in der SpĂŒlmaschine. Vor allem das GerĂ€usch schwappenden Wassers kann Sorgen bereiten. Beim nĂ€chsten Mal hört man wieder nichts. Was ist da los? Zum einen rĂ€umt man das Geschirr jedes Mal etwas unterschiedlich ein. Locker sitzende GegenstĂ€nde können da schon mal klappern. Zum anderen trete das Wasser nicht immer aus allen SprĂŒharmen und SprĂŒhdĂŒsen gleichzeitig aus, erlĂ€utert das Forum Waschen. Außerdem wird wĂ€hrend des Waschgangs immer mal wieder der Druck des Wassers verĂ€ndert. WĂ€hrend des Wechsels in der WasserfĂŒhrung kann es zu GerĂ€uschen kommen, die einen unruhigen Eindruck erwecken, so die Reinigungsexperten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website