Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Wäsche trocknen im Keller: Worauf sie achten sollten

...

Wäsche trocknen im Keller: Worauf sie achten sollten

30.05.2013, 10:03 Uhr | cf (CF)

Im Winter ist der Keller wohl der beste Ort zum Wäschetrocknen - im Sommer hingegen bleiben die Textilien dort oft tagelang feucht. Warum das so ist und was Sie im Sommer beim Wäschetrocknen im Keller beachten sollten, zeigen diese Tipps.

Probleme mit der Feuchtigkeit

Generell raten Experten vom sommerlichen Wäschetrocknen im Keller ab. Im Sommer seien Kellerräume ohnehin schon feuchter als im Winter, da Wände und Boden dort sehr lange brauchen, bis sie sich erwärmen, so das Verbraucherportal "Verivox" in einem Bericht auf seiner Internetseite. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihre Wäsche an der frischen Luft zu trocknen, sollten Sie diese im Sommer auch wahrnehmen. Ansonsten ist es ratsam, einige Dinge beim Wäschetrocknen im Keller beachten.

Wäschetrocknen im Keller: Im Sommer schwieriger

Es klingt wie ein Widerspruch: Im Sommer trocknet die Wäsche im Keller schlechter als im Winter. Dies ist jedoch tatsächlich häufig der Fall. Schuld daran ist Schwitzwasser, welches sich aufgrund des Unterschieds zwischen Innen- und Außentemperatur bildet und dafür sorgt, dass die Wäsche sich oft über mehrere Tage feucht und klamm anfühlt. An heißen Sommertagen ist die Luft draußen um ein Vielfaches wärmer als im kühlen Keller. Außerdem ist die Luft von draußen, die durch die Kellerfenster ins Innere strömt, feuchter als die im Keller, da warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann als kalte. Wenn sich diese warme Luft im Keller abkühlt, muss sie gleichzeitig ein Teil ihrer Feuchtigkeit in den Raum abgeben und kondensiert so. Zusammen mit der von der Wäsche abgegebenen Nässe entsteht so ein feuchtes Klima, wodurch das Wäschetrocknen erschwert wird.

Den Keller im Sommer nur nachts lüften

Um die Luftfeuchtigkeit im Keller zu verringern, hilft in erster Linie lüften, wobei Sie darauf achten sollten, dass Sie richtig lüften. Am besten ist es, wenn Sie nicht tagsüber, sondern nachts die Fenster aufreißen, da die Außentemperatur in der Nacht nicht so warm ist und die einströmende Luft zu keinem Schwitzwasser führt oder zumindest weniger stark kondensiert. Lüften Sie auf keinen Fall tagsüber bei schwülem Wetter, da sonst feuchtes Klima vorprogrammiert ist. Tipp: Auch Luftentfeuchter oder Abluft-Wärmepumpen tragen dazu bei, dass die Luft im Keller trockener wird. Diese sollten aber lediglich ergänzend zum Lüften eingesetzt werden.

Helpster.de: Anleitungen zum Haushalt von Fensterputzen bis Wäschewaschen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA Fanartikel für jeden Tag und jede Gelegenheit
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018