t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenWohnen

Natron als Backofenreiniger verwenden: So geht's


Natron als Backofenreiniger verwenden: So geht's

oh (CF)

29.01.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Backofenreinigern ist das Hausmittel Natron. Mit wenig Aufwand und großer Wirkung wird Ihr Backofen wieder blitzblank. Selbst Eingebranntes löst sich mit den folgenden Tipps.

Wirkung von Natron

Natron – genauer Natriumhydrogencarbonatbildet vermischt mit Wasser eine sodaalkalische Lösung, die in der Lage ist, Proteine und Fette in Säuren zu spalten. Die schmutzigen Rückstände im Ofen bestehen zum größten Teil aus diesen Eiweißen und Fetten. Wenn man das Natrongemisch also auf die verkrusteten Stellen aufträgt, entstehen Säuren, die in einem chemischen Prozess wasserlösliche Salze bilden. Als Folge lösen sich die Verschmutzungen im Ofen. Je konzentrierter die Dosierung, desto höher ist dabei die Wirkkraft. Soda enthält übrigens denselben Wirkstoff wie Natriumcarbonat und ist daher genauso gut als Backofenreiniger geeignet.

Anwendung als Backofenreiniger

Für die Verwendung von Natron als Backofenreiniger gibt es zwei Methoden: in flüssiger oder in Pastenform. Für die flüssige Variante füllen Sie eine leere Sprühflasche mit heißem Wasser und fügen zwei bis drei Löffel Natron hinzu. Die entstandene Lauge wird großzügig auf den Innenraum des Backrohrs gesprüht. Nach mehreren Stunden kann der Ofen mit einem nassen Lappen ausgewischt werden.

Für die Herstellung der Paste benötigen Sie zwei Esslöffel Natronpulver und einen Esslöffel Kochsalz. Diese vermengen Sie in einer Schale mit ein bis zwei Esslöffeln Wasser, bis eine cremeartige Masse entsteht. Diese wird nun mit einem Lappen im Backofen verteilt. Dabei dürfen eventuell freiliegende Heizelemente nicht behandelt werden. Die Paste entfaltet nun für circa eine halbe Stunde bei geschlossener Ofentür ihre Wirkung. Anschließend können auch hier die gelösten Verschmutzungen mit einem feuchten Lappen entfernt werden. Bei starken Verunreinigungen dehnen Sie die Wirkungszeit nach Belieben aus.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website