t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenZimmerpflanzen

Ist die Monstera giftig für Kinder und Haustiere?


Giftige Zimmerpflanzen
Einfach erklärt: Ist die Monstera giftig für Kinder und Haustiere?

t-online, Jana Lippmann

10.04.2024Lesedauer: 2 Min.
1137338681Vergrößern des BildesGiftstoffe der Monstera können Auswirkungen auf die Gesundheit haben. (Quelle: jinjo0222988/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Die Monstera deliciosa ist eine beliebte und pflegeleichte Zimmerpflanze. Allerdings ist sie giftig und sogar die essbaren Früchte eignen sich nicht für jeden.

Der Pflanzensaft der Monstera enthält mehrere Giftstoffe wie Calciumoxalat, Oxalsäure-Salze und Resorcinol. Blüten, Blätter und Wurzeln führen zu Vergiftungserscheinungen. Die Früchte sind zwar essbar, enthalten aber einen hohen Anteil an Oxalsäure. Vor allem Kinder, ältere und nierenkranke Menschen verzichten besser auf die Früchte.

Wirkung der Giftstoffe auf Menschen

Der Pflanzensaft ruft bei Hautkontakt Rötungen und Bläschen hervor. Tragen Sie bei Pflegearbeiten Handschuhe und fassen Sie sich nicht ins Gesicht. Gerät der Pflanzensaft in die Augen, entzünden sie sich.

Werden Pflanzenteile verschluckt, führt dies zu Würgen und Erbrechen. Die Blattteile werden aufgrund des bitteren Pflanzensaftes von Menschen in der Regel sofort wieder ausgespuckt. Trotzdem platzieren Sie die Monstera besser so, dass sie für Ihre Kinder nicht erreichbar ist. Die Wirkung der Giftstoffe setzt bei kleinen Kindern und vor allem bei Babys deutlich schneller und mit einer stärkeren Wirkung ein. Durch die eintretende Schwellung im Mund- und Rachenraum ist es möglich, dass es zu Atemnot kommt.

Wirkung der Giftstoffe bei Haustieren

Auch bei Haustieren führt die Monstera zu Vergiftungserscheinungen und im schlimmsten Fall zum Tod. Dies gilt für:

  • Hunde
  • Katzen
  • Vögel
  • Hamster
  • Meerschweinchen
  • Kaninchen

Finden Sie ein angeknabbertes Blatt oder ein abgekautes Stück Luftwurzel der Monstera und zeigen sich bei Ihrem Haustier die folgenden Anzeichen, suchen Sie unverzüglich einen Tierarzt auf:

  • Starker Speichelfluss
  • Schluckbeschwerden
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Taumeln

Sorgen Sie dafür, dass keines Ihrer Haustiere die giftige Zimmerpflanze erreicht. Das ist der beste Schutz, um einer Vergiftung vorzubeugen. Verfüttern Sie keine herabgefallenen Blätter an Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen.

Essbare Früchte der giftigen Pflanze

Die Monstera deliciosa trägt auch den deutschen Namen Köstliches Fensterblatt. Obwohl sie in allen anderen Pflanzenteilen giftig ist, sind ihre reifen Früchte essbar. Ihr Geschmack erinnert an Ananas. Für Kinder, Ältere und Nierenkranke ist der Verzehr der Früchte nicht unbedenklich, da der hohe Gehalt an Oxalsäure gesundheitliche Folgen haben kann.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website