t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenAktuelles

Rückrufaktion: Verdacht auf Salmonellen in Wurst


Verdacht auf Salmonellen
Landfleischerei ruft Wurst zurück

t-online, hs

09.12.2017Lesedauer: 1 Min.
Knoblauchwurst, die an Frischetheken verkauft wurde, kann möglicherweise Salmonellen enthalten. (Symbolbild)Vergrößern des BildesKnoblauchwurst, die an Frischetheken verkauft wurde, kann möglicherweise Salmonellen enthalten. (Symbolbild) (Quelle: Gottfried Czepluch/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Die Landfleischerei Schneider

Die Landfleischerei Schneider aus Heiligenstadt startet eine dringende Rückrufaktion, meldet die "Thüringer Allgemeine". Knoblauch-Rohwurst, die an der Frischetheke zwischen dem 1. und 8. Dezember angeboten wurde, könne demnach Salmonellen enthalten.

Diese Geschäfte wurden beliefert

In Thüringen seien in diesen Orten die Edeka-Filialen beliefert worden:

  • Uder
  • Großbodungen
  • Heiligenstadt
  • Greußen
  • Büttstedt

Möglicherweise kontaminierte Ware wurde aus den Geschäften entfernt. Kunden, die eine entsprechende Knoblauch-Wurst erworben haben, sollten sie nicht verzehren. Der Kaufpreis werde gegen Vorlage des Kassenbons erstattet.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website