t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenAktuelles

Rückruf bei Lidl: Vorsicht, Gesundheitsgefahr! Listerien in Forellenfilets


Rückruf bei Lidl
Gesundheitsgefahr: Listerien in Forellenfilets

Von t-online, jb

Aktualisiert am 05.12.2020Lesedauer: 2 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.Vergrößern des BildesRückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: t-online.de/Alnader)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Wegen eines Listerien-Befalls ruft Lidl aktuell Regenbogen Forellenfilets zurück. Betroffen sind sowohl mehrere Bundesländer als auch Varianten des Produkts.

Der Discounter Lidl Deutschland GmbH ruft aktuell folgendes Produkt zurück:

  • "Nautica Regenbogen Forellenfilets"
  • 125 Gramm
  • Sortierung: Natur und Pfeffer
  • Hersteller: Agustson
  • Identitätskennzeichen DK 4566 EG

Der Rückruf betrifft alle "Nautica Regenbogen Forellenfilets" mit dem entsprechenden Identitätskennzeichen unabhängig von dem Vebrauchsdatum.

In den genannten Regenbogen Forellenfilets wurden die Bakterien Listeria monocytogenes nachgewiesen. Von einem Verzehr wird daher dringend abgeraten. Andernfalls kann es zu schweren gesundheitlichen Folgen kommen.

Welche Bundesländer sind betroffen?

Die von dem Rückruf betroffenen Forellenfilets wurden in folgenden Bundesländern verkauft:

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland

Lidl Deutschland betont, dass andere Produkte des Discounters sowie auch Regenbogen Forellenfilets anderer Hersteller von dem Rückruf nicht betroffen seien.

Was können Verbraucher tun?

Verbraucher, die die "Nautica Regenbogen Forellenfilets" in den Sorten Natur oder Pfeffer gekauft haben, sollten diese unter keinen Umständen verzehren. Stattdessen können Sie sie in eine der Lidl-Filialen zurückbringen. Ihnen wird dann auch ohne Quittung der Kaufbetrag vollständig erstattet.

Was sind Listerien?

Listeria monocytogenes sind Bakterien, die sich häufig auf tierischen Produkten wie Milch, Fleisch und Fisch befinden. Sie gelangen beispielsweise beim Schlachten oder Melken auf die jeweiligen Lebensmittel. Durch mangelnde Hygiene oder unzureichendes Erhitzen der Lebensmittel vermehren sich die Krankheitserreger dann. Doch nicht nur tierische Produkte können mit Listerien befallen sein. Auch auf Frischgemüse und Salaten sind die Bakterien zu finden. Sie gelangen mittels tierischen Düngers dort hin.

Sind Listerien gefährlich?

Bei einer Listeriose – also einer Infektion mit Listeria monocytogenes – zeigen sich häufig grippeähnliche Symptome wie:

  • Durchfall,
  • Übelkeit,
  • Erbrechen
  • Muskelschmerzen,
  • Hals- und Bindehautentzündungen.

Auch eine Sepsis ist möglich.

Die Symptome können schon nach zwei Stunden aber auch erst nach mehreren Tagen auftreten. Wird die Infektion nicht behandelt, kann es zu einer Hirnhautentzündung kommen. Aus diesem Grund sollte bei derartigen Symptomen umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Laut Robert Koch-Institut besteht besonders für folgende Personengruppen eine erhöhte Gesundheitsgefahr, wenn sich diese mit Listerien infizieren:

  • Neugeborene,
  • alte Menschen,
  • Patienten mit chronischen Erkrankungen
  • sowie allgemein Personen mit einem abgeschwächten Immunsystem.
Verwendete Quellen
  • Lidl Deutschland GmbH
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website